Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Batterie-Startup baut Tesla Model S mit 1.200 Kilometern Reichweite

Das US-amerikanische Batterie-Startup Our Next Energy hat ein Tesla Model S mit der eigenen Batterieplattform Gemini ausgestattet und so eine Reichweite von 1.200 Kilometern erreichen können.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
ONE macht Tesla Model S zum Langstreckenwunder. (Bild: ONE)

Das Batterie-Startup Our Next Energy (ONE) aus einem Vorort der Autostadt Detroit im US-Bundesstaat Michigan hat eindrucksvoll vorgestellt, was der Prototyp seiner Batterieplattform Gemini kann. Dazu bauten die Akku-Experten ein Tesla Model S aus 2021 um. Sie entfernten die werksseitig verbaute Batterie und ersetzten sie durch Gemini.

Umgebautes Tesla Model S erreicht 1.200 bis 1.400 Kilometer Reichweite

Anzeige
Anzeige

So umgebaut konnte das Tesla Model S bei Fahrten kreuz und quer durch Michigan rund 1.200 Kilometer lang mit einer einzigen Ladung betrieben werden. Die Batterie wies dabei einen Energieinhalt von 204 Kilowattstunden bei einer Energiedichte von 416 Wattstunden pro Liter auf – im Vergleich zu rund 245 Wattstunden pro Liter beim Originalpack. Dadurch wurde das Fahrzeug um 331 Kilogramm schwerer, der Energieinhalt erhöhte sich um rund 100 Kilowattstunden.

Die Reichweitenangabe ergibt sich aus einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp unter 90 Kilometern pro Stunde (55 Meilen). Ein Nachtest auf dem Prüfstand ergab sogar eine noch etwas größere Reichweite von knapp über 1.400 Kilometern. Die Tests fanden Ende Dezember, also unter wenig günstigen Wetterbedingungen, statt.

Anzeige
Anzeige

Bei der sogenannten Gemini 001, der für den Test eingesetzten Batterie, handelt es sich um ein Proof-of-Concept. Technische Daten, die über die bereits genannten hinausgehen, behält der Hersteller für sich. Vor allem bleibt die Technologie im Unklaren. Das Ziel des Unternehmens liegt auf der Hand, wie One-Gründer und Chef Mujeeb Ijaz erläutert:

Anzeige
Anzeige

„Wir wollen die Verbreitung von Elektrofahrzeugen beschleunigen, indem wir die Reichweitenangst beseitigen, die die meisten Verbraucher heute noch zurückhält. Wir konzentrieren uns jetzt darauf, diese Proof-of-Concept-Batterie zu einem neuen Produkt namens Gemini weiterzuentwickeln. Das wird Langstreckenfahrten mit einer einzigen Ladung ermöglichen und gleichzeitig die Kosten und die Sicherheit unter Verwendung nachhaltiger Materialien verbessern.“

Überschüssige Reichweite soll andere Faktoren kompensieren

So sieht das Batterie-Pack Gemini 001 aus. (Bild: ONE)

Mit der Gemini-Batterie will One also die Reichweite als Hindernis für den Durchbruch der E-Autos im Massenmarkt beseitigen. Ijaz ist indes überzeugt, dass es dazu nicht reicht, bloß nominale Reichweitensteigerungen zu verkünden. Vielmehr müsse die Mehrreichweite so hoch wie möglich sein. Denn nur auf diese Weise könne genügend überschüssige Energie bereitgestellt werden, um auch auf schwierige Faktoren wie hohe Geschwindigkeiten, extremes Wetter, bergiges Gelände oder das Ziehen von Anhängern unter realen Bedingungen eine sinnvolle Antwort zu haben.

Tatsächlich klagen Stromernutzende darüber, dass sich die reale Reichweite unter ungünstigen Bedingungen durchaus um bis zu 35 Prozent geringer als erwartet darstellen kann. Deshalb soll die Gemini-Batterie „die verfügbare Energie an Bord bei gleichem Bauraum verdoppeln“, so Ijaz.

Anzeige
Anzeige

Beste Lösung: So selten wie möglich laden

Auf diese Weise könnte der zu schleppend verlaufende Aufbau einer Ladeinfrastruktur kompensiert werden. Ohnehin sei die Nutzung von Schnellladestationen mit weiteren Hindernissen verbunden. Mit steigender Zahl an Elektroautos sei mit immer längeren Wartezeiten zu rechnen. Zudem sei wirklich schnelles Aufladen viel zu selten möglich und wenn, dann technisch auf eine Teilmenge beschränkt. Tatsächlich liegt der Anteil der Schnellladesäulen in Deutschland bei nur knapp 14 Prozent des Angebots.

Unter diesen und auch unter dem Gesichtspunkt der Langlebigkeit der Batterie selbst, sieht One die beste Lösung darin, die Notwendigkeit von Ladevorgängen auf ein Minimum zu begrenzen. Wann das Produkt serienreif sein könnte, hat One indes nicht kommuniziert.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige