Anzeige
Anzeige
News

Bei Excel abgekupfert: Dieses neue Feature in Google Sheets erleichtert euch die Arbeit

Mit einer neuen Funktion möchte Google Sheets euch viel Arbeit abnehmen. Für das Tabellenprogramm des Tech-Riesen ist das Feature zwar neu, doch Microsofts Excel bietet diese Erleichterung schon lange für Nutzer:innen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Mit der neuen Funktion bei Google Sheets geht die Arbeit leichter von der Hand. (Foto: Mix and Match Studio/Shutterstock)

Wer häufig Google Sheets nutzt, wird das Problem womöglich  kennen: Ihr wollt unsortierte Daten in eine Tabelle packen und durch verschiedene Filter anschaulich sortieren – allerdings nimmt das etwas Zeit in Anspruch. Dank eines neuen Features, das Google nun für Sheets angekündigt hat, wird euch ein Großteil dieser Arbeit abgenommen.

Anzeige
Anzeige

So nutzt ihr die neue Tabellenfunktion in Google Sheets

Google Sheets erstellt mit wenigen Klicks Tabellen aus euren Daten. (Quelle: Google)

Künftig könnt ihr die Daten einfach markieren und über den Reiter Format die Option Zu Tabelle konvertieren auswählen. Google Sheets erstellt dann automatisch eine abgegrenzte Tabelle und passt die Formatierung für euch an. So müsst ihr Zellen nicht mehr händisch verändern, damit diese alle gleichmäßig aussehen und sich die Einträge auf einer Höhe befinden.

Die so erstellte Tabelle könnt ihr mit wenigen Klicks an eure Wünsche anpassen. Klickt beispielsweise einfach auf einen Spaltenkopf, unter dem ihr „Prioritäten“ geschrieben habt, um daraus eine Dropdown-Spalte zu machen. Schon könnt ihr die Prioritäten ganz einfach in jeder Zelle per Dropdown-Menü auswählen.

Anzeige
Anzeige

Wollt ihr die Daten gruppieren, könnt ihr auf das Tabellensymbol über den einzelnen Spalten klicken. Hier gibt euch Google Sheets die Wahl, nach welchen Parametern die Sortierung erfolgen soll. Wählt ihr etwa aus, welcher Person die Aufgabe zugewiesen ist, bekommt ihr eine Übersicht darüber, wer welche Tasks noch vor sich hat.

Anzeige
Anzeige

Die neue Funktion wird allmählich an alle Google-Sheets-Nutzer:innen ausgerollt. Womöglich bekommen deutsche Nutzer:innen das neue Feature erst in den kommenden Tagen. Wir konnten es bisher nicht live ausprobieren. Google geht allerdings in der Ankündigung davon aus, dass der Roll-out der neuen Google-Sheets-Funktion spätestens Ende Mai abgeschlossen sein soll.

Die neuen Google-Sheets-Tabellen lassen sich auch schnell sortieren. (Screenshot: Google)

Warum die Funktion keine bahnbrechende Neuerung ist

Zwar bringt das Feature neuen Wind in Google Sheets, doch war die Implementierung eigentlich längst überfällig. Konkurrent Microsoft bietet in Excel bereits seit Jahren formatierte Tabellen. Immerhin gibt Google dem Ganzen noch seinen eigenen Mehrwert.

Anzeige
Anzeige

Denn ihr könnt euch auch vorgefertigte Tabellen generieren lassen, wenn ihr keine Daten habt. Dafür wählt ihr einfach eins der Presets aus, die Google für Projektmanagement, Inventarlisten und Eventplanung bietet. Diese könnt ihr dann nicht nur mit den nötigen Daten befüllen, sondern auch komplett nach euren Wünschen weiter anpassen.

Erfolgreicher im Job: Diese Apps helfen bei der Karriere Quelle: Mockuphone
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige