Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitale Gesellschaft

Bill Gates (nicht) der reichste Mann der Welt

(Foto: batmoo / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Am gestrigen Abend hat das US-Magazin Forbes wiedereinmal sein jährlich erscheinendes Ranking der reichsten Menschen der Welt veröffentlicht. Wie schon in den letzten fünf Jahren finden sich auch in 2011 wieder der Microsoft-Gründer Bill Gates, der mexikanische Telekommunikations-Tycoon und letztjähriger Spitzenreiter Carlos Slim Helú sowie der amerikanische Großinvestor Warren Buffett auf den ersten drei Positionen wieder.

Spitzentrio: Carlos Slim Helú vor Bill Gates und Warren Buffett

Wie schon im letzten Jahr steht auch in 2011 der Mexikaner Carlos Slim Helú an der Spitze der reichsten Menschen der Welt. Mit einem geschätzten Vermögen von 74 Milliarden Dollar verweist er Gates, 56 Milliarden Dollar und Buffett, 50 Milliarden Dollar auf die Plätze zwei und drei. Damit hat Bill Gates seit 1995 nur drei Mal nicht den Titel des reichsten Menschen der Welt besessen. Insgesamt kann man feststellen, dass es in diesem Jahr mit 1210 Dollarmilliardären so viele Superreiche gibt, wie noch nie. Unterdessen ist es interessant zu beobachten, dass bereits sieben Milliardäre aufgeführt werden, die ihr Vermögen mit Facebook gemacht haben. Reichster Deutscher ist weiterhin der Aldi-Gründer Karl Albrecht mit einem Vermögen von 25,5 Milliarden Dollar.

Bill Gates wendet ein Drittel seines durch Microsoft erwirtschaftetes Privatvermögen für wohltätige Zwecke auf. Er fordert andere Milliardäre auf, seinem Beispiel zu folgen. (Foto: batmoo / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Bill Gates widmet sein Vermögen wohltätigen Zwecken

Im Jahr 2010 attestierte Forbes Carlos Slim Helú ein Vermögen von 53,5 Milliarden Dollar. Gates Vermögen wurde auf 53 Milliarden Dollar geschätzt, Buffet lag bei 47 Milliarden Dollar. Was bei der Erhebung der Zahlen nicht beachtet wird, ist die Tatsache, dass Bill Gates bereits mehr als ein Drittel seines Vermögens an die von ihm gegründete Bill and Melinda Gates Foundation gespendet hat. Die wohltätige Stiftung konzentriert sich auf globale Entwicklung, das Gesundheitswesen sowie die Bildung in den USA. Vor dem Hintergrund wäre Bill Gates unangefochten an der Spitze des Rankings der reichsten Menschen der Welt.

David Lincoln, Direktor für globale Bewertungen am Vermögensforschungsinstitut Wealth-X erklärt: „Es wäre kein Wettbewerb...[Gates] würde einen komfortablen Vorsprung haben, wenn er nicht die Philanthropie entdeckt hätte“. Gates habe ein geschätztes Vermögen von 88 Milliarden Dollar, wenn er nicht große Teile davon weggegeben hätte, heißt es weiter. Auch Warren Buffett hat seit 2006 bereits 8 Milliarden Dollar an Gates' Stiftung gespendet und der Organisation fast sein gesamtes Vermögen zugesichert. Slim hingegen vertritt die Einstellung, Geschäftsmänner täten mehr Gutes, indem sie Jobs schafften und Wohlstand durch Investitionen tätigen würden und nicht dadurch, den Weihnachtsmann zu spielen.

Bill Gates versucht, andere Milliardäre zu beeinflussen

Als Teil der Kampagne „The Giving Pledge“ versuchen Gates und Buffett, andere Milliardäre davon zu überzeugen, öffentlich zu versprechen, während ihrer Lebenszeit oder aber nach dem Tod, mindestens fünfzig Prozent ihres Vermögens zu spenden. „Menschen ermutigen und mit gutem Beispiel vorangehen - ohne Frage wird das die Gebermentalität der Menschen beeinflussen“, sagt Glen Macdonald, Präsident des Wealth and Giving Forums. „Sie werden früher und in größeren Mengen geben“, heißt es weiter. Bislang sind 59 Milliardäre The Giving Pledge beigetreten und haben sich moralisch verpflichtet, große Teile ihres Vermögens zu spenden.

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: Photo von Domain Barnyard auf flickr.com. Lizenz: CC BY

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
dimi

was ganz anderes das Bill Gates von seinen vermögen seinen kindern nichts hinterlassen wird das finde ich richtig scheisse

Antworten
Microsoft Fan

Microsoft voll cool.hab windows7 und zocke nur xbox. :)

Antworten
Marcel Seer

dankeschön, ist behoben ;)

Antworten
alex

Nur mal ein kleiner Rechtschreibfehler-Hinweis: geschätzes -> geschätztes

Antworten
TS

ja wohltätig ist der bill, forschungsgelder für MOnsanto .. ein verbrecher ist das !!

Genmanipulation unterstützen mit seinem abgezockten oder soll man gestohlenem vermögen sagen..

der type ist schlimmer wie der Teufel!!!

Antworten
Hannes

Da kann sich wirklich so mancher eine Scheibe von abschneiden.
Ganz im Gegensatz zu Herrn Jobs. Welcher, seitdem er wieder bei Apple ist (1997), alle Spendenprogramme der Firma abgeschafft hat. Und trotzdem gilt er in der Öffentlichkeit als toller Kerl. Mir ist seit einiger Zeit Microsoft weitaus sympathischer als Apple geworden und das sage ich als MacBook Pro, iPod als auch Windows 7 PC-Besitzer

Antworten
Felix

öhmm, ich nehm gern was :D

aber was machen die ganzen Stiftungen mit dem Geld? ... wenn Gates jetzt schon 1 drittel von seinem Vermögen gespendet hat, also knapp 30 milliarden, dann ist ziemlich wenig damit in der "armen" Welt passiert...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.