Fundstück

Für Gründer: Hier findest du Hunderte Buchempfehlungen

Lesen entspannt nicht nur, es liefert auch Inspiration für das eigene Business. (Foto: Shutterstock/file404)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Was liest eigentlich Sheryl Sandberg? Und welche Bücher empfiehlt der Podcaster Joe Rogan? Auf dieser Website findest du Hunderte Buch-Tipps von Star-Unternehmern und Prominenten.

Sich nach Feierabend gemütlich mit einem guten Buch aufs Sofa legen – die dunkle Jahreszeit und die Corona-Pandemie befeuern den Wunsch nach einem ruhigen Abend in den eigenen vier Wänden. Doch nicht selten steht man vor der Frage: Was lese ich denn? Denn gerade Gründerinnen und Gründer wollen sich beim Lesen häufig nicht nur unterhalten fühlen, sondern auch noch das ein oder andere für das eigene Business lernen. Auf dieser Website sind Hunderte Buchempfehlungen von Top-Unternehmern aus der Tech-Branche, Prominenten und Star-Gründern zusammengetragen. Unter all den Empfehlungen finden sich auch diese drei Buch-Tipps:

Competing in the Age of AI* von Marco Iansiti und Karim R. Lakhani

Empfohlen von Satya Nadella, CEO von Microsoft

Wie verändern sich Unternehmen im Zeitalter künstlicher Intelligenz? Das Buch „Comepting in the Age of AI“ von Marco Iansiti und Karim R. Lakhani beleuchtet, welchen Wandel Geschäftsmodelle durchmachen, warum KI-gesteuerte Prozesse besser skalierbar sind und welche Branchengrenzen sich mithilfe von KI überwinden lassen. Das Buch enthält jede Menge Beispiele aus der Tech-Welt, gibt Tipps und soll als Leitfaden für Unternehmen dienen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Satya Nadella meint zu dem Buch: „Iansiti und Lakhani haben ein wichtiges Buch geschrieben, das erklärt, was erforderlich ist, um Organisationen zu überdenken und ein AI-First-Unternehmen zu werden. Jeder, der sich für die Auswirkungen von KI interessiert, sollte dieses Buch lesen.“

Bossypants* von Tina Fey

Empfohlen von Sheryl Sandberg, COO von Facebook

Tina Fey ist ausgezeichnete Schauspielerin und Comedy-Autorin. In ihren autobiografischen Essays erzählt sie ihre Geschichte, vom Nerd in ihrer Schulzeit bis zu ihrer Karriere bei Saturday Night Live. Offen enthüllt Fey alles – von ihrem leidenschaftlich halbherzigen Streben nach körperlicher Schönheit bis zu ihrem Leben als Mutter, die Dinge vom Boden isst. Mit ihren Essays beweist sie: Du bist niemand, bis dich jemand als herrisch bezeichnet.

Sheryl Sandberg meint zu dem Buch: „Ich habe Tina Feys ‚Bossypants‘ absolut geliebt und wollte nicht, dass es endet. Es ist so urkomisch wie wichtig. Ich habe nicht nur auf jeder Seite gelacht, ich habe auch mitgenickt, mir Textstellen markiert und Eselsohren gemacht wie verrückt.“

Stealing Fire* von Steven Kotler und Jamie Wheal

Empfohlen von Joe Rogan, Comedian und einer der weltweit erfolgreichsten Podcaster

Was haben Führungskräfte aus dem Silicon Valley, Sondereinsatzkräfte wie die Navy Seals und umstrittene Wissenschaftler gemeinsam? Sie machen sich Bewusstseinserweiterung zunutze, um kritische Herausforderungen zu meistern. Das Buch „Stealing Fire“ von Steven Kotler und Jamie Wheal beleuchtet, welche Vorteile erweiterte Bewusstseinszustände, sei es durch Meditation oder Drogen, mit sich bringen können und wie daraus eine Multi-Milliarden-Dollar-Industrie geworden ist.

Joe Rogan meint zu dem Buch: „Es ist ein ausgezeichnetes Buch über die Kraft der Meditation und den Einfluss alternativer Bewusstseinszustände auf Leistung.“

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung