Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google+ TV-Werbung: Drei neue Spots für Deutschland

Google hat Anfang März eine umfangreiche Werbekampagne für Google+ gestartet. Nach dem ersten Werbespot geht die Google+ TV-Werbung nun in die nächste Runde - mit drei neuen Spots für den deutschsprachigen Raum.

Google+ TV-Werbung: Hangouts sollen Interesse wecken

Die angekündigte Werbeoffensive für Google+ in Deutschland nimmt Fahrt auf. Nach der ersten Google+ TV-Werbung Anfang März, sind im YouTube-Kanal von Google Deutschland jetzt drei neue Werbespots hochgeladen worden, die wir wohl schon bald zu sehen bekommen werden. Aufgrund der Länge von jeweils 16 Sekunden dürften sie für den TV-Markt produziert worden sein. Im Mittelpunkt der drei neuen TV-Spots steht mit den Hangouts ein Feature, das Google als besonders interessant für die Nutzer einstuft.

Für den langfristigen Erfolg von Google+ wird es auch darauf ankommen, in welchem Umfang man es schafft, die breite Masse von der neuen Plattform zu überzeugen. Da kann Google+ TV-Werbung schon helfen, zumal wenn sie dabei ein Feature zeigt, das der Martkführer Facebook in dieser Form nicht hat. Zwar gibt es durch die Anbindung an Skype auch bei Facebook einen Videochat, aber eben nur mit einem Empfänger. Wer bei Skype mehr will, braucht einen kostenpflichtigen Premiumaccount - bei den Google+ Hangouts kann man sich kostenlos mit bis zu neun weiteren Nutzern verbinden.

In der neuen Google+ TV-Werbung spielt Thorsten die wichtigsten Szenen eines Fußballspiels nochmal mit seinen Kumpels nach.

Thematisch wird die Hangout-Werbung in einen für den Massenmarkt tauglichen Kontext gesetzt - es geht um die Themen Familie, Freunde und Fußball. Während Nina mit ihren Großeltern über ihr Elternwerden chattet, teilt Thorsten sein neues Leben mit alten Freunden und trifft sich im Hangout mit seinen Kumpels zur digitalen Verlängerung nach dem Abpfiff eines Fußballspiels.

Google+ TV-Werbung: Die drei neuen Spots für das deutsche TV

Um die Google+ Hangouts zu promoten, hatte Google auch schon eine Reihe mit öffentlichen Rededuellen gestartet, die die Möglichkeiten der „Hangouts on Air“ zeigen sollen. Dabei handelt es sich um ein zukünftiges Feature, bei dem Hangouts quasi unbegrenzt Zuschauer bekommen können, ohne das diese dann aber auch senden können.

Was haltet ihr denn von den neuen Werbespots für Google+? Sind sie gelungen oder werdet ihr zappen, wenn sie auf der Mattscheibe erscheinen?

Weiterführende Links zum Thema Google+ TV-Werbung:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

6 Reaktionen
Beobachter

Nur ein Dummkopf plappert was von einem Datenkraken Google und postet das via Facebook!

Tomekk

Wer sagt G+ hat verloren kennt es nich richtig oder ist ein Hardcore FB User oder vergleicht es 1:1 mit FB.

Die Spots sind leider langweilig und was will G+ verkaufen? Video Chat? Viel mehr sieht man nie. Schade!

Vielmehr hätte man Wert darauf legen müssen, dass G+ 10x besser für Business Kontakte ist und zeitgleich perfekt und sicher privat kommunizieren und differenzieren kann.
Bei FB kann man bei weiten nicht so gut, einfach und schnell zwischen privatem und beruflichen switchen. Ich vergleiche es etwas mit Xing und FB in einem Tool. Und das ist G+.

Phil v. Sassen

Besten Dank! Wusste gar nicht, dass mein Cousin Werbung für Google+ macht …

Town-Halls für alle

Die größte Townhall aller Zeiten z.b. für die US-Gesundheitssystem zusammen mit Obama und allen US-Bürgern...
Das wollte ich schon vor Jahren haben.
Wenn Google schnell wäre, würde es die Präsidentenwahl mit-bestimmen.
Wenn Parteien interessierter an Technik wären, würden die Koalitionsverträge vor der Wahl ausgehandelt und nicht wochenlang auf meine Kosten herumverhandelt und nach ein paar Monaten neu gewählt. Wieder alles auf meine Kosten.

Das wäre Demokratie-erbringend.
Man muss natürlich Vorschläge die z.B. 5% erreichen von Verfassungsrichtern realtime checken lassen und jeder hat nur 1-2 Votes damit kein Unfug hoch kommt, aber im Prinzip würde man die Politikern z.B. klar ansagen das z.b. direktfunk-verbindungen auf dem Land mit 5 GHz erlaubt werden sollen. Dann kann sich jeder Bauernhof für 2*250 Euro für die WLan-"Richtfunk"-Strecke an den nächsten grauen Kasten (die stehen überall an den Landstraßen herum) anbinden und zahlt den normalen DSL-Tarif.
Und tausende anderer Ideen. Sowas sollte jede ehrbare Firma, Verein und Unternehmen und IHK usw. einmal pro Monat anbieten müssen um bestimmte Teile von ISO9000 (Qualitäts-Kontrolle durch Feedback) oder was auch immer erfüllen zu dürfen.

Tweetcussions statt RegSprecher-Twinterviews wie vorgestern.
Oder auf Facebook per App.
...
Leider macht es keiner obwohl es trivial ist weil die Techniken existieren. Sobald der erste Fußballverein oder Kegelclub die App hat (Wer-kennt-wen zielt ja jetzt wohl auch verstärkt auf Vereine ab) und nutzt müssen alle anderen wie Dominos nachziehen. Democracy by the base... .

Falk Hedemann

@Daniel: Schau bitte noch mal, wir hatten eine kleine technische Panne, die jetzt behoben ist ;-)

Daniel

Kann man die Spots auch irgendwo ansehen?

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst