Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

iMac für 1.099 Euro: Apple stellt neues Einstiegsmodell vor

Apple iMac. (Bild: Apple)

Apple hat eine günstigere Variante des iMacs vorgestellt. Das Gerät kostet nur 1.099 Euro, kommt dafür aber schwachbrüstiger als seine Vorgänger daher.

Apple iMac: Das günstige Einstiegsmodell richtet sich nicht anspruchsvolle Nutzer. (Screenshot: Apple-Store)
Apple iMac: Das günstige Einstiegsmodell richtet sich nicht anspruchsvolle Nutzer. (Screenshot: Apple-Store)

Neuer Apple iMac mit zweikernigem Core-i5-Prozessor vorgestellt

Gestern am 18. Juni 2014 hat Apple eine neue Variante des iMacs vorgestellt. Der All-in-One ist 200 Euro günstiger als das bisherige Einstiegsmodell. Leider macht sich der günstigere Preis auch bei der Hardware-Ausstattung bemerkbar. Der neue iMac wird von einem auf 1,4 Gigahertz getakteten zweikernigen Core-i5-Prozessor von Intel angetrieben. Ihm zur Seite stehen acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Im Gegensatz zum bisherigen Einstiegsmodell lässt sich der Arbeitsspeicher im Apple-Store nicht upgraden.

Der neue Einsteiger-iMac kommt standardmäßig mit einer 500-Gigabyte-Festplatte. Hier können Käufer aber gegen Aufpreis auch eine größere Variante wählen. Statt einer Iris-Pro-Grafikkarte wie beim bisherigen Einstiegsmodell oder einer Nvidia GeForce wie bei den teureren Varianten, setzt das neue iMac auf Intels HD Graphics 5000 und ist für aufwendigere grafische Arbeiten daher eher ungeeignet.

Apple iMac: Die anderen Modelle bleiben unverändert

Am 21,5 Zoll großen Bildschirm scheint Apple nichts verändert zu haben. Auch die anderen iMac-Modelle bleiben, wie sie sind. Das bisherige Einstiegsmodell gibt es weiterhin für 1.299 Euro. Wer auf einen verbesserten iMac gehofft hatte, dürfte von Apple diesmal enttäuscht sein. Wer sich für das Gerät interessiert, findet den neuen iMac im Apple-Store.

via www.mactechnews.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Tobi7889

Vollkommen gerechtfertigt wie ich finde, für Apple außerdem ein großer Schritt in Richtung "Kleinanwender"

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst