Anzeige Sponsored Post

IT-Outsourcing: So drückst du deine Stromkosten

Server muss sein. Aber dank Colocation sparst du dir nicht nur Platz, Instandhaltung und Wartung, sondern kannst auch vom geringeren Stromverbrauch profitieren: Bis zu 30 Prozent sind drin.

3 Min.
Artikel merken
Colocation: Eigene Hardware, Support im Data Center

Server-Housing nimmt dir viele Sorgen über die IT-Infrastruktur ab. (Foto: Adobe Stock / Framestock)

Mit Server-Housing Kosten sparen

InterNetX
InterNetX

InterNetX ist mit mehr als 30.000 Partnern der Spezialist für Domains, Hosting und Encryption. Mit vier Millionen verwalteten Domains gehört InterNetX zu Europas führenden B2B-Providern für Domain-Management-Solutions.

Tel: +49 (0)941 59559-483

In Zeiten hoher Energiekosten rutscht der Stromverbrauch eines Unternehmens schnell auf die vorderen Plätze der Liste an Dingen, die sich optimieren lassen. Eine gute Server-Infrastruktur ist unverzichtbar für einen gelungenen Online-Auftritt, doch der Betrieb von hochperformanten Servern ist ein großer Posten auf der Stromrechnung. Und nicht nur das: Schon die Planung und Errichtung eines eigenen Rechenzentrums, das zumindest Tier-3-Standards für Datensicherheit folgt, ist mit großen Kosten verbunden. Außerdem erfordert die eigene Serverfarm Inhouse-Know-how, Platz für die Hardware und den Aufwand für Instandhaltung und Wartung. Puh!

Gibt es da keine effizientere Lösung? Gibt es! Colocation oder Server-Housing nennt sich die Unterbringung und Netzanbindung eines Servers im Rechenzentrum eines Internet-Service-Providers (ISP). Bei dieser Form des IT-Outsourcings wird die Hardware nicht vom Anbieter, sondern vom Kunden oder Mieter gestellt. Der Anbieter stellt infrastrukturelle Dienstleistungen und Betriebsunterstützung bereit.

Das optimierte Rechenzentrum des Anbieters kann etliche Betriebskosten senken: Beispielsweise verringert eine energieeffiziente Kaltgangeinhausung die Leistungsaufnahme der Server. Das senkt die Stromkosten im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen um bis zu 30 Prozent.

Colocation ist eine effiziente Maßnahme des IT-Outsourcings

Ein guter Colocation-Anbieter passt sich deinen Bedürfnissen an. (Foto: Adobe Stock / Seventyfour)

„Colocation bietet eine Lösung für alle Unternehmen, die ihr IT-System normkonform in einer hochprofessionellen Umgebung betreiben und dabei nicht in ein eigenes Rechenzentrum investieren wollen. Die hohe Verfügbarkeit der nötigen Ressourcen – sprich Anbindung an die Carrier und eine stabile Stromversorgung – ist dabei garantiert“, sagt Marco Revesz, Head of Cloud & Automation bei InterNetX. „Im Gegensatz zu einer Cloud-Lösung behält das Unternehmen aber den exklusiven Zugriff auf seine Daten und seine Hardware. Welche Hardware verwendet wird und wie die Geräte gewartet werden, liegt in den Händen unserer Kund:innen. Wir als Provider sorgen für höchste Informations- und Standortsicherheit, die auch international führenden Normen, wie zum Beispiel der ISO27001 entsprechen.

Das sollten Colocation-Anbieter leisten

Aber worauf sollte man achten, wenn man sich für Server-Housing entscheidet und einen Anbieter sucht? Hier eine Checkliste der wichtigsten Fragen, die du stellen solltest.

  • Bietet das Rechenzentrum eine mehrfach redundante Stromanbindung und eine redundante Notstromversorgung? Ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) unter anderem zum Schutz vor Spannungsspitzen gewährleistet?
  • Wird eine energieeffiziente Kaltgangeinhausung genutzt (spart bis zu 30 Prozent Stromkosten)?
  • Nutzt das Rechenzentrum 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien?
  • Ist eine mehrfach redundante Internetanbindung gewährleistet?
  • Überwachung: Ist die Zugangs- und Standortsicherheit nach ISO27001 gewährleistet?
  • Gibt es einen 24/7-Service?
  • Wie weit ist der Housing-Anbieter entfernt und wie wird der Server zum Rechenzentrum transportiert?
  • Wie erfolgt die Installation vor Ort?
  • Wie schnell kann der Server vollständig in Betrieb genommen werden?
  • Werden vom Rechenzentrum Backup-Möglichkeiten angeboten und was kosten diese?
  • Ist die Remote Software des Servers mit den vom Rechenzentrum unterstützten Lösungen kompatibel?
  • Welche weiteren Managed-Service-Angebote hat der Anbieter im Portfolio?

100 Prozent Ökostrom aus Wasserkraft

Ein erfahrener Anbieter für Server-Housing ist InterNetX, dessen Rechenzentrum verkehrsgünstig im Norden von München steht. Hier können Unternehmen Server-Racks und IT-Flächen für ihren Bedarf mieten. Das zertifizierte InterNetX Data Center ist für alle komplexen IT-Infrastrukturen ausgelegt. Vor allem geschäftskritische Prozesse profitieren von hohen Sicherheitsstandards und einer konsequenten Umsetzung der DSGVO. Der Strom stammt ausschließlich aus umweltfreundlicher Wasserkraft.

Server-Racks bei InterNetX: Sichere Stromversorgung, energieeffiziente Kaltgangeinhausung (Bild: InterNetX).

Die Unterstützung von InterNetX beschränkt sich aber nicht nur auf Colocation. Der Domain- und Hosting-Spezialist kann IT-Outsourcing auf vielen Ebenen vorantreiben. Beispielsweise bietet AutoDNS Pro für ein professionelles Domain-Management zahlreiche White-Label-Features und ein mächtiges User-Management.

Colocation rechnet sich schon für kleine Unternehmen. Die hochprofessionelle Umgebung sorgt für optimale Leistung und Sicherheit, gleichzeitig haben Kund:innen die volle Kontrolle über Hardware und Daten.

Erfahre mehr über Colocation bei InterNetX

 

Mehr zu diesem Thema
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.