Anzeige Sponsored Post

KI im Recruiting: Wie du ChatGPT für deine Stellenanzeigen nutzen kannst

Die Möglichkeiten von ChatGPT sind (fast) unbegrenzt. Auch im Recruiting bietet die KI vielfältige Anwendungsfelder. Hier erfährst du, wie du ChatGPT bestmöglich für deine Stellenanzeigen nutzen kannst – inklusive Tipps und Tricks für deine Prompts!

3 Min.
Artikel merken
Eine weiße Frau grinst in die Kamera. Sie ist in einem Office-Space und ist business-casual gekleidet.

Der Einsatz von ChatGPT im Recruiting verspricht vielfältige Vorteile. (Foto: Getty Images)

ChatGPT ist in aller Munde. Und zwar aus gutem Grund: Die KI, basierend auf einem Natural-Language-Processing-Modell (NLP), schreibt hervorragende Texte, kann Programmiercode erstellen und gibt in einem niedrigschwelligen Chatformat Antworten auf (fast) jede Frage.

Dementsprechend naheliegend ist es auch, Anwendungsfälle für die KI im professionellen Kontext zu diskutieren – wie etwa im Recruiting. Da ChatGPT insbesondere bei diversen Text- und Recherche-Aufgaben zu glänzen weiß, lohnt es sich dabei, zunächst auf besonders textlastige Recruiting-Tätigkeiten zu blicken.

ChatGPT und Stellenanzeigen: Anwendungsfälle

Insbesondere die Erstellung und Veröffentlichung von Stellenanzeigen ist ein solcher Anwendungsfall. Denken wir etwa an folgende Situation: Eine Hiring-Manager:in in deinem Unternehmen hat eine spezialisierte Position zu besetzen. Natürlich hast du keine Fachexpertise in diesem Feld. Dennoch liegt es an dir, eine treffsichere Stellenanzeige zu erstellen.

Erstellung einer Stellenanzeige

Genau hier kommt ChatGPT ins Spiel. Die AI-Anwendung ist verblüffend gut darin, diverse Informationen aus dem World Wide Web miteinander zu kombinieren. Das solltest du für dich nutzen. Bitte die Software also, eine Stellenanzeige für die konkrete Position zu erstellen – gerne auch inklusive einer weiteren Präzisierung, etwa worauf der Schwerpunkt der Stelle liegt.

Ein weißer Mann mit Vollbart sitzt im Büro. Hinter ihm ist eine industriell aussehende Ziegelwand. Auf seinem Schreibtisch steht ein Laptop und ein Kaffee. Der Mann hat die Ärmel seines grauen Jacketts hochgekrämpelt und hat sein Handy in der Hand.

Mit ChatGPT kannst du beim Erstellen von Stellenanzeigen wertvolle Zeit einsparen. (Foto: Getty Images)

ChatGPT verbindet nun das Know-how zum Aufbau einer Stellenanzeige mit spezialisierten Informationen zum Tätigkeitsfeld der konkreten Position. Damit solltest du ein gutes Grundgerüst erhalten, das du mit deine:r Fachkolleg:in teilen kannst. Denn Anpassungen auf die konkreten Anforderungen in eurem Unternehmen werden natürlich dennoch notwendig sein.

Erstellung von Teasern für soziale Medien

Ist die Stellenanzeige zu eurer Zufriedenheit angepasst, geht es nun an die zielgerichtete Distribution. Auch hier kann ChatGPT äußerst nützlich sein, etwa mit Blick auf die Erstellung von treffsicheren Social-Media-Teasern für diverse Plattformen.

Erneut kann ChatGPT mit einer einfachen Nachricht dazu angehalten werden, Teaser für eure wichtigsten sozialen Medien zu erstellen. Ergänze dazu in deiner Anfrage, dass die KI-Anwendung verschiedene Längen und Tonarten für verschiedene Plattformen wählen sollte, um bestmögliche Ergebnisse zu erhalten.

Wie du das Maximum aus ChatGPT rausholen kannst

onlyfy by Xing
onlyfy by Xing

Mit onlyfy by XING verbinden sich XING E-Recruiting und Prescreen zu einer neuen, starken Marke. onlyfy bietet ein integriertes Lösungsportfolio, das alle relevanten Recruiting-Disziplinen umfasst: vom Employer Branding über Active & Passive Sourcing bis hin zur Candidate Experience. 

Neben konkreten Anwendungsfällen gibt es aber noch einige allgemeine Tipps, die du in der Verwendung von ChatGPT beachten solltest. So ist es etwa immer hilfreich, vor deiner eigentlichen Anfrage die Worte „Denke wie ein:e Recruiter:in“ zu inkludieren. So weiß die Anwendung, in welchem Kontext die Antworten später verwendet werden.

Darüber hinaus solltest du so viele Informationen wie möglich in deinen Prompt, also deiner Anfrage an ChatGPT, inkludieren. Dazu zählt etwa der Hinweis, dass die Stellenanzeige in lockerer Sprache formuliert sein sollte. Oder aber, dass ihr in Stellenanzeigen auf Du-Formulierungen setzt.

Hier findest du einige Prompt-Ideen für die Verwendung von ChatGPT im Passive Sourcing.

Tipps und Tricks zur Verwendung von ChatGPT für deine Stellenanzeigen, weitere erprobte Beispiel-Prompts zum Ausprobieren und Expert:innen-Einschätzungen zu den Ergebnissen findest du übrigens in diesem Whitepaper:

Jetzt kostenlos downloaden!

ChatGPT und onlyfy one Stellenanzeigen – It’s a Match

ChatGPT ist also ein mächtiges Tool, wenn es um die Erstellung von Texten in Zusammenhang mit deinen Stellenanzeigen geht. In der Veröffentlichung und Verbreitung hingegen hat es sich etabliert, auf moderne Technologien wie Programmatic Job Advertising und zielgerichtetes Matching zu setzen, um Wunschtalente treffsicher zu erreichen.

Mit den onlyfy one Stellenanzeigen wird deine Anzeige exklusiv im XING Stellenmarkt priorisiert ausgespielt und auf anderen relevanten Job-Plattformen und Social-Media-Kanälen beworben. Gezielte Social-Recruiting-Kampagnen sorgen für zusätzliche Performance.

Zudem profitierst du im Recruiting von treffsicheren Kandidat:innen-Vorschlägen, die bequem auf Knopfdruck zur Bewerbung eingeladen werden können. So proaktiv waren Stellenanzeigen noch nie.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.