News

Schluss mit nützlich: Lastpass schränkt Gratis-Version deutlich ein

Lastpass Free verliert Synchronisation über Geräteklassen. (Screenshot: Lastpass/t3n)
Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

In zwei Stufen kürzen die Entwickler des beliebten Passwortmanagers Lastpass die Fähigkeiten der kostenlosen Version. Damit verliert sie einen Großteil ihres Nutzens.

Ab März müssen sich Nutzer der Gratis-Variante von Lastpass mit einem eingeschränkten Funktionsumfang abfinden, der sie entweder vom Produkt wegtreiben oder zu zahlenden Kunden machen dürfte. Die Umstellung beginnt am 16. März mit der Einschränkung der geräteübergreifenden Nutzung.

Universeller Passwortmanager schränkt Universalität ein

Lastpass gibt es für die Mobilsysteme Android und iOS, aber auch für Windows, MacOS und Linux sowie als Browser-Extension für alle gängigen Browser. Diese Omniverfügbarkeit trägt maßgeblich zur Beliebtheit des Passwortmanagers bei. Immerhin können Nutzerinnen und Nutzer ihre Zugangsdaten stets dabei haben und nutzen, wo immer sie sich gerade befinden. Der persönliche Passworttresor synchronisiert sich über alle Plattformen hinweg.

Damit macht Lastpass nun Schluss. Ab dem 16. März müssen sich Gratis-Verwender entscheiden, auf welcher Geräteklasse sie ihre Passwörter verwalten wollen. Zur Wahl stehen der Computer oder mobile Geräte, wie Smartphones, Tablets oder Watches. Eine übergreifende Nutzung ist dann nicht mehr möglich.

Wie Lastpass in einem Blogbeitrag erläutert, kann die Wahl der Geräteklasse insgesamt dreimal geändert werden. So können Nutzerinnen und Nutzer zunächst ausprobieren, welches Gerät letztlich dasjenige ist, was sie am häufigsten zur Passwortrecherche verwenden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Nutzerinnen und Nutzer, die sich für den Computer als Lastpass-Speicher entscheiden, können ihre Daten allerdings wieder auf mehreren Computern und unter Nutzung der Browser-Extensions abrufen. Auf Smartphones oder Tablets funktioniert Lastpass dann nicht mehr, respektive werden die Passwörter nicht synchronisiert.

Alternative: Zahlen oder Keepass verwenden

Eine vermutlich weniger stark betreffende Einschränkung folgt am 17. Mai 2021: Ab diesem Zeitpunkt erhalten Gratis-Nutzende keinen E-Mail-Support mehr, sondern müssen auf die offiziellen Foren oder andere Communitys ausweichen, um sich Hilfe zu suchen.

Wer mit den genannten Einschränkungen nicht leben kann, soll zur kostenpflichtigen Variante von Lastpass greifen. Die kostet für Einzelnutzer rund 35 Euro pro Jahr. Alternative Möglichkeiten bestehen darin, etwa die Open-Source-Programme Keepass oder Bitwarden zu verwenden. Beide gibt es ebenfalls für alle Plattformen und beide sichern eure Passwörter komplett kostenlos.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Daniel
Daniel

Find die Umstellung wirklich sehr ärgerlich und wenn man beachtet, dass andere Anbieter für ähnliches Geld VPN etc. mit anbieten, war es das zumindest für mich mit LastPass. Danke für die Ausweichtipps

Antworten
Mike
Mike

Ja, leider ist dies sehr schade. Ich nutze schon viele Jahre LastPass und werde nun nach diesen Änderungen ebenfalls nach Alternativen schauen. Danke für die beiden Tipps im Artikel. Gibt noch deutlich mehr und wenn man dann Geld bezahlen muss, dann auf keinen Fall mehr LastPass nach der Aktion.

Antworten
Peter
Peter

Eben in 10 Minuten meine Passwörter welche sich in gefühlt 10 Jahren in Lastpass angesammelt hatten nach Bitwarden umgezogen….
Tschüss Lastpass :-)

Antworten
Michael
Michael

Ebenfalls in 10 Minuten nach Bitwarden umgezogen. Funktioniert auf Android wesentlich besser als LastPass.
F-Droid Version (Bitwarden-Repo zuerst installieren) von Bitwarden sogar ohne Trackingdienste. Dafür muss man aber manuell synchronisieren. Dies ist aber keine Hexenwerk und schnell erledigt.
Von LastPass zudem keine Benachrichtigung über die Einschränkungen bekommen.
Tschüss Lastpass :-)

Antworten
Jan
Jan

KeePass kann ich empfehlen.
Dann war das gute Angebot in der Anfangszeit offenbar nur ein Lockangebot.
Des Weiteren ist es daneben, dass die Einem nur so wenig Zeit für die Umstellung geben, da sollten die Nutzer jetzt wirklich zu KeePass wechseln.
KeePass kann man mit entsprechendem Plugin und Anbindung an GoogleDrive auch kostenlos automatisch synchronisieren.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder