Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Meme: Hat hier etwa ein Hund Airpods gefressen?

Aktuell wird ein Video geteilt, das die Menschen gleichermaßen erheitert und verstört. Die Hauptakteure: zwei verlorene Airpods, ein Hit aus dem Jahr 1979 – und Hund Oscar.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Bild: Shutterstock / t3n)

Das waren noch Zeiten, als der größte Ärger im Leben von verknoteten Kopfhörerkabeln ausging. Diesem Kabelkuddelmuddel setzten Apples Airpods und andere per Bluetooth funktionierende Kopfhörer ein Ende und läuteten eine neue Ära ein. Eine Ära, in der es jetzt nur noch darum geht, die Kopfhörer immer aufzuladen und ja nicht zu verlieren.

Anzeige
Anzeige

Im Falle der Irin Mairead McDonagh ist jedoch genau das passiert. Sie verlor ihre Airpods und die Kopfhörer schienen unauffindbar, bis sie leise die US-Band Blondie mit „Heart of Glass“ wahrnahm. Der Hit, der 1979 die deutschen Charts eroberte, kam allerdings nicht aus einer Sofaritze oder Jackentasche, sondern aus dem Bauch ihres neun Jahre alten Hundes Oscar.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Send this to someone 😂 #meme (Via @maireadmcdonagh_ )

Ein Beitrag geteilt von Meme (@meme.ig) am

Anzeige
Anzeige

Video wird zum viralen Hit

Die Irin hielt den Moment für ihre Follower auf Tiktok fest und landete damit einen viralen Hit. Da mittlerweile Tausende das Video gesehen und geteilt hatten, wurden auch Stimmen lauter, die McDonagh vorwarfen, warum sie den skeptisch drein blickenden Vierbeiner nicht umgehend zum Tierarzt gebracht habe und stattdessen fröhlich die Kamera draufhalten würde.

Anzeige
Anzeige

Die Besitzerin stellte daraufhin klar, dass es sich lediglich um ein gestelltes Video handeln würde und Oscar nie die Airpods verschluckt habe. Gut für Oscar, gut für alle besorgten Follower und gut für McDonagh, die sich damit ersparen konnte, den Kot des Hundes nach ihren verschollenen Airpods zu durchsuchen, so wie es einst die Helden in Jurassic Park 3 taten. Nur, dass es dort um die überdimensional großen Haufen eines Spinosaurus und ein Funkgerät ging. Wie auch immer, ob echt oder nicht, zum Schmunzeln ist es allemal.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige