Anzeige
Anzeige
Briefing
Artikel merken

Woher weiß ich, ob ich meinen Job kündigen sollte?

Jeden Montag blicken wir im Karriere-Briefing für unsere Pro-Member auf ein dringendes Thema der Arbeitswelt. Heute geht es um die innere Kündigung. Den Impuls gibt der Montagmorgen.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Andreas Weck. (Bild: Johannes Schuba)

Liebe Leserinnen und Leser, wir alle kennen das Gefühl: Es ist Montag und die akute Unlust geht herum – heute einfach keine Lust auf Arbeit! Doch woran liegt das? Einige Berufstätige haben einfach ein so schönes Wochenende gehabt, dass sie mit Startschwierigkeiten in die neue Woche gehen, aber ansonsten recht schnell gut gelaunt in den Tag hineinkommen. An sich also alles kein Problem. Andere hassen ihren Job. Und das ist ein riesiges Problem! Dann gibt es noch diese Spanne an Berufstätigen dazwischen, die geteilter Meinung sind bezüglich ihres Arbeitsplatzes. Eigentlich ganz ok, aber immer wieder Auslöser für schlechte Laune. Was tun? Während Szenario eins und zwei recht eindeutige Handlungsempfehlung nach sich ziehen – nämlich bleiben und gehen – ist das im Szenario drei nicht ganz so eindeutig. Diese Menschen fragen sich immer häufiger: Woher weiß ich, ob ich meinen Job kündigen sollte?

Du willst weiterlesen?
Sicher dir jetzt die Vorteile von t3n Pro:
  • Sofort-Zugriff auf die exklusiven Briefings
  • Digitaler Zugang zu allen Ausgaben des t3n Magazins
  • Guides und Surveys im Wert von bis zu 396 Euro inklusive
  • Exklusive Sessions mit t3n und Digital-Expert*innen
Jetzt t3n Pro entdecken

Du bist bereits Pro-Member? Hier anmelden

Andreas Weck
Andreas Weck

Andreas Weck ist Redakteur für das Ressort Arbeitswelt. Er sitzt in Berlin. Zuvor hat er für t3n als Silicon-Valley-Reporter aus San Francisco berichtet. Seine Expertise bewegt sich zwischen der New Work und der New Economy. 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige