News

Nexus 7: Neues Google-Tablet ab Ende August für 269 Euro in Europa

Googles neue Version des Nexus 7 wird ab 29. August auch in Europa verkauft. Der Preis soll bei 269 Euro für die 32-Gigabyte-Version liegen. Die kleinere, 16 Gigabyte fassende Version, wird in Europa wohl nicht erscheinen.

Nexus 7 (2013): In den USA bereits ausverkauft

Nachdem Google vor zwei Wochen die neue Revision des Nexus 7 vorgestellt hat, herrscht jetzt auch endlich Klarheit über die Verfügbarkeit in Europa. Als Quelle dient eine italienische Pressemitteilung, in der sowohl die Verfügbarkeit als auch die Preise angekündigt werden.

Anscheinend keine 16-GByte-Version für Europa

Demnach wird das neue Tablet ab dem 29. August in Europa zu kaufen sein. Die deutsche Seite zur Vorbestellung zeigt sich davon unbeeindruckt, jedoch wirkt die Quelle, eine italienische Pressemitteilung von Asus durchaus authentisch. Darin ist allerdings nur die Rede von der 32-Gigabyte-Version. Anscheinend wird die kleinere Ausgabe mit 16 Gigabyte in Italien nicht erscheinen. Es liegt nahe, dass das für den kompletten europäischen Raum gilt.

Das neue Nexus 7: Ordentlich Leistung und ein hevorragendes Display. In Deutschland wohl ab 29. August und ab 269 Euro zu haben.

Das neue Nexus 7: Ordentlich Leistung und ein hevorragendes Display. In Deutschland wohl ab 29. August und ab 269 Euro zu haben.

Nexus 7 wird mindestens 269 Euro kosten

Deutsche Kunden müssen also vermutlich ebenfalls mit der größeren 32-Gigabyte-Variante vorlieb nehmen. Sie soll für 269 Euro in der Wifi-Version den Besitzer wechseln. Wer zusätzlich LTE-Funktionalität haben möchte, der muss stolze 329 Euro investieren.

Kleinere Abmessungen, Full-HD-Display und aktuelle Hardware

In den ersten Rezensionen der amerikanischen Presse wird das neue Nexus 7 hoch gelobt. Gerade das sieben Zoll große Full-HD-Display mit seiner Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln macht einen hervorragenden Eindruck. Der verbaute Snapdragon-S4-Pro-SoC (Bei dem es sich eigentlich um einen heruntergetakteten Snapdragon 600 handelt) mit vier Kernen und 1,5 Gigahertz Taktfrequenz sorgt in Kombination mit zwei Gigabyte RAM außerdem für genügend Performance unter der Haube. Zusammen mit dem attraktiven Preis von 229 Dollar in den USA, mausert sich das Nexus 7 erneut zur Preis-Leistungs-Referenz im Tablet-Markt.

Weiterführende Links zum Thema „Nexus 7“

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Sele

Irgendwie sieht es optisch immer noch sehr hässlich aus :(

Wieso oben und unten und auch an den Rändern so ein dicker Balken? Wie ich hörte wird das kommende iPad Mini einen kaum mehr sichtbaren Rahmen haben, ähnlich dem S4 oder HTC One. Ob sich da mal das Warten und der Aufpreis nicht lohnt?

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung