Marketing

Online-Reputation: Diese 26 Faktoren beeinflussen das Marken-Image

Wer die Online-Reputation einer Marke stärken will, muss viele Faktoren beachten. Da sich das Netz stetig verändert, verändern sich natürlich auch die Voraussetzungen für ein positives Image. Die Reputationblogger der Agentur New Communication haben nach anderthalb Jahren jetzt ihre Infografik zu Einflussfaktoren für die Online-Reputation einer Marke aktualisiert.

Insgesamt 26 Faktoren, die die Online-Reputation einer Marke beeinflussen, haben die Macher der Infografik ausgemacht. Sie wollen mit der erweiterten und aktualisierten Infografik dem Wandel in der Social-Media-Landschaft und den veränderten Nutzungsgewohnheiten der Anwender Rechnung tragen.

Online-Reputation: 26 mal Stinkefinger oder Daumen hoch

Im Vergleich zu der ursprünglichen Infografik zur Online-Reputation einer Marke haben geobasierte Dienste wie Facebook Places oder Google Hotspots ebenso an Bedeutung gewonnen wie Aggregatoren wie rivva oder Yasni. Neu dazu gekommen sind beispielsweise flashmob und hackernews - Guerilla-Seiten, die man beim Thema Online-Reputation ebenfalls auf dem Radar haben sollte.

26 Faktoren, die Einfluss auf die Online-Reputation einer Marke haben.

Das Social Web verändert die Online-Reputation

Weiterhin von großer Bedeutung für die Online-Reputation einer Marke sind Bewertungsportale und Foren. Nicht zu vernachlässigen sind laut Infografik aber auch Aufklärungsportale wie Greenpeace, Transparency International oder Foodwatch (je nach Marke).

Die Infografik zu den Einflussfaktoren auf die Online-Reputation einer Marke in voller Auflösung findet ihr bei New Communication.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Holger Heinze

... und es werden immer mehr > EASYCHECK schonmal gehört?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung