News

Otto forciert Strategie im DIY-Sektor: Otto-Baumarkt.de startet

(Screenshot: otto-baumarkt.de)

Die Otto Group eröffnet einen neuen Onlineshop. Otto-Baumarkt.de soll Baumarktartikeln mehr Sichtbarkeit verschaffen. Das ist ein Zeichen für Wachstumsanstrengungen bei Otto. 

Der Onlinehändler Otto.de will offensichtlich stärker in der Do-It-Yourself-Branche (DIY) wachsen. Dazu eröffnet das Unternehmen jetzt einen Online-Baumarkt unter dem Label Otto-Baumarkt.de. Baumarktartikel beziehungsweise Artikel aus dem DIY-Segment führt die gesamte Otto Group schon lange, nur nicht unter dem Dach eines dedizierten Onlinebaumarktes, sondern in anderen Konzerngesellschaften. Der neue Onlineshop macht das Sortiment nach außen lediglich sichtbarer.

Otto eröffnet Online-Baumarkt

Das Vertikal fasst anscheinend alle Otto-Produkte aus dem Segment DIY und einigen Produkten aus dem Möbel-Segment zusammen, die traditionell in einem Baumarkt zu finden sind. Das Unternehmen spricht von einer „ großen Produktvielfalt an Gartenmöbeln, Technik, alles fürs Bauen & Renovieren“.

Startseite von otto-baumarkt.de

Das Sortiment umfasst unter anderem Werkzeug, Baumaterial, Möbel für den Innen- und Außenbereich und Tierbedarf. (Screenshot: otto-baumarkt.de)

Bezahlt werden kann, wie bei Otto üblich, in Raten, mit 100 Tagen Zahlpause oder klassisch per Vorkasse, Rechnung, Kreditkarte oder Paypal. Die Versandkosten betragen generell 5,95 Euro oder 29,95 bei Zustellung über eine Spedition. Die Rücksendung ist im Rahmen einer 30-Tage-Rückgabegarantie immer kostenlos, auf Wunsch wird auch abgeholt.

Produkte vermutlich identisch mit Angebot unter Otto.de

Neuhandeln.de berichtet, dass Ware vermarktet wird, die auch auf Otto.de unter derselben Artikelnummer angeboten wird.

Werkzeugset bei Otto Baumarkt.

Werkzeugset bei Otto-Baumarkt. (Screenshot: otto-baumarkt.de)

Auch die Preisgestaltung sei identisch, führt Neuhandeln aus. Auch eine kurze Stichprobe von t3n hat Artikel mit identischen Preisen und Artikelnummern zutage gefördert; es handelt sich also vermutlich um dasselbe Sortiment.

Werkzeugset bei Otto.de

Das identische Werkzeugset wird mit identischer Artikelnummer zum selben Preis bei Otto.de vertrieben. (Screenshot: Otto.de)

Launch eine Folge des strategischen Ausbaus des DIY-Segment bei Otto

Im Jahr 2018 hatte die Otto.de die langjährige Partnerschaft mit Hagebau beendet, der zuvor eine Partnerschaft mit Obi vorwegging. Seit dem Ende des Joint Ventures im Juli 2019 mit Hagebau gehört Baumarkt Direkt komplett zu Otto. Das Unternehmen ist jetzt als Teil der Plattformstrategie zum internen Otto-Baumarkt geworden, der für alle passenden Konzerngesellschaften das DIY-Segment steuert. Dazu gehört auch eigenes Sourcing; Baumarkt Direkt importiert selbst aus Fernost. Den eigenen Umsatz beziffert Baumarkt Direkt auf 263 Millionen Euro.

Der Markt für Baumärkte wächst online langsam, aber sicher. Auf rund 3,684 Milliarden Euro Online-Umsatz kommt Statista 2018 für das DIY-Segment in Deutschland. Zum Vergleich zu Baumarkt Direkt: Hornbach vermeldete im vergangenen Jahr rund 60 Millionen Onlineumsatz – den größten Teil des Marktes hat wenig überraschend Amazon an sich gerissen. Das Handelsforschungsinstitut IFH beziffert den Marktanteil von Amazon am DIY-Markt auf 39 Prozent.

Passend zum Thema

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung