In eigener Sache
Artikel merken

Pro-Talk: Open Source, Metaverse, Hardware, Windows on ARM

Steile Thesen im Pro-Talk bei t3n. In der zweiten Folge geht es um den Blick in die Zukunft bei Software, Entwicklung, Gadgets und Hardware.

Von Holger Schellkopf
2 Min. Lesezeit

Es ist wieder Zeit für einen kleinen Blick in die Zukunft, zusammen mit der Pro-Community von t3n. An diesem Donnerstag (24. Februar) werden ab 16 Uhr im Pro-Talk mit Chefredakteur Holger Schellkopf die t3n-Experten Kim Rixecker und Andreas Floemer einige relevante Aspekte beleuchten und ihre Einschätzung für die nähere Zukunft geben.

Open Source betrifft alle

Kim Rixecker ist bei t3n für den Themenbereich Software und Infrastruktur zuständig. Dabei spielen natürlich auch Sicherheitsaspekte eine wesentliche Rolle. „Log4j war erst der Anfang – wir werden im Open-Source-Bereich noch größere Sicherheitslücken mit weitreichenden Folgen erleben“, befürchtet Kim Rixecker. „Vom Telefon zur smarten Glühbirne: Open-Source-Software steckt heute überall. Viele kleine, aber trotzdem wichtige Projekte werden jedoch alleine von Freiwilligen am Leben erhalten. Das ist auf Dauer problematisch.“

Kim beschäftigt sich auch intensiv mit dem Thema Metaverse. Seine These, die er heute im Pro-Talk erläutern wird: „Das Metaverse steht noch ganz am Anfang – es wird in diesem Jahr zwar eine Reihe von wirklich spannenden Projekten geben, das Metaverse bleibt vorerst aber noch ein Nischenthema.“

Hardware für das Metaverse

An dieser Stelle setzt auch Andreas Floemer an, er ist der Mr. Gadget bei t3n und kümmert sich um alles, was in diesem Bereich den Markt bewegt. Mit Blick auf das Metaverse sagt er: „Neue Hardware für den Einstieg ins Metaverse lässt auf sich warten. VR-Headsets als Tor zum Metaverse gibt es zwar schon. Diese sind zumeist aber  noch recht kostspielig und wuchtig. Mit relevanten Neuentwicklungen im Bereich AR/VR können wir nicht vor 2023 rechnen. Vor allem Metas High-End-Headset Projekt Cambria dürfte die technologische Marschrichtung für den Einstieg ins Metaverse aufzeigen. Andere große Tech-Konzerne wie Apple und Google bereiten auch eigene Produkte vor, die sich aber von Metas Ansatz unterscheiden.“

Wesentlich schneller dürfte sich dagegen bei Windows on ARM etwas bewegen. „Windows on ARM kommt langsam in Fahrt und wird eine neue Hardware-Generation hervorbringen“, sagt Andreas Floemer. Was das bedeutet und warum es auch etwas mit Apple zu tun hat, erklärt er im Pro-Talk.

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.