News

Wie Reddit den Börsenwert von Gamestop in die Höhe treibt

(Foto: Jonathan Weiss / Shutterstock)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Es schien, als würde es mit Gamestop dem Ende entgegen gehen, doch dann legte die Aktie an der US-Börse einen enormen Run hin. Mitverantwortlich für den Anstieg sind auch einige Reddit-Nutzer.

Ein Klick und eine hinterlegte Kreditkarte reichen mittlerweile, um die neuesten Games auf jeglichen Plattformen zu erwerben und zu zocken. Ein Gang in die Fußgängerzone zu einem auf Computerspiele spezialisierten Händler wie Gamestop wird überflüssig. Die klassische DVD im schicken bunten Plastikcover hat ausgedient. Läden wie Gamestop haben keine Zukunft mehr.

Auch aus diesem Grund galt Gamestop an der Börse lange als ein Kandidat für eine vorhersehbare Insolvenz. Doch die weltweit agierende Einzelhandelskette meldete sich überraschend stark zurück. Im April 2020 lag der Wert einer Gamestop-Aktie noch bei unter 3 Euro, Anfang 2021 stieg sie auf 76,76 Euro und übertraf damit sogar den bis dato geltenden Höchststand von 2007.

Robinhood, Cohen und eine neue Chance

Doch woher kommt der plötzliche Höhenflug von Gamestop? Nicht ganz unverantwortlich sind dabei sogenannte Robinhood-Trader. Dabei handelt es sich um eine neue Generation von Tradern, die dank der App des US-Brokers Robinhood mit Wertpapieren handeln. Diese Art von Tradern machen nach Angaben von Bloomberg mittlerweile um die 20 Prozent des gesamten US-Börsenhandels aus. Über Plattformen wie Reddit sprechen die Robinhood-Trader sich ab, in welche Aktien investiert werden soll und treiben die Preise so aktiv in die Höhe.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Ein weiterer Grund, der dafür sorgt, dass Gamestop an der Börse wieder an Wert gewinnt, ist der Einstieg von Ryan Cohen im September 2020. Cohen ist Mitgründer von Chewy, einem Online-Händler für Tiernahrung, der mittlerweile für über drei Milliarden US-Dollar an Petsmart verkauft wurde. Er hält knapp 13 Prozent an Gamestop und sitzt im Aufsichtsrat des Computerspielhändlers.

Viele der Trader hoffen, dass Cohen mit Gamestop einen ähnlichen Weg verfolgen und sich voll und ganz auf das E-Commerce-Geschäft konzentrieren wird. Durch die Coronakrise boomt die Gaming-Branche und Gamestop könnte die Chance bekommen, im Onlinehandel einen neuen Anlauf zu wagen. Auch mit der Unterstützung der auf Reddit so aktiven Robinhood-Trader.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
Cheesepie
Cheesepie

Schwachsinn und keine Ahnung von Investments. GME wurde über 100% geshorted. GME wurde soweit runter manipuliert/geshorted, dass es nur noch wenige Dollar wert war. Paar Leute haben es mitbekommen, dass GME, wie gesagt über 100% geshorted wurde und haben diese Situation ausgenutzt. Die die Schuld haben, sind die Hedge-Fond Manager. Niemand sonst.
Stell dir mal vor jemand schließt Verträge ab, um 100 Zeitungen in einem Monat auszuliefern. Aber es gibt nur 10 Zeitungen insgesamt! Wenn ich diese 10 Zeitungen besitze, kann ich Preise verlangen, die ich will.

Antworten
gmetothemoon
gmetothemoon

ich stimme dir 100% zu, es ist einfach ekelhaft wenn solche news verbreitet werden und man die Schuld auf Privatpersonen drauflegt…

Antworten
Sascha
Sascha

Wer wettet verliert halt auch mal. Alles andere wäre Marktmanipulation.

Antworten
Schneeemann
Schneeemann

Ich schließe mich meinen Vorrednern an und empfehle dem Autor mal den Artikel zum s. g. Short Squeeze: https://de.wikipedia.org/wiki/Short_Squeeze

Antworten
Trader233
Trader233

Dieser Artikel ist ein Musterbeispiel von für die Lügenpresse und versuchter Manipulation mit Falsch Information. Dank an Cheesepie für die Richtigstellung

Antworten
Dieter Petereit

Von oder für? Was denn nun? Welche Information ist falsch und inwiefern wird versucht zu manipulieren?

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung