Podcast

Sexismus in der Techbranche: Was ist dran an den Vorwürfen?

(Foto: dpa)

Die Sexismus-Vorwürfe in der Tech-Welt häufen sich. Hat die Digital-Branche ein erhöhtes Problem mit Geschlechterdiskriminierung?

Der Google-Entwickler, der das umstrittene Positionspapier zur Diversity-Strategie des Unternehmens veröffentlicht hat, ist nicht der erste Fall in der Tech-Branche: Sexismus-Vorwürfe sind in diesem Jahr mehrfach aufgetaucht. Allen voran steht Uber in der Kritik, ein sexistisches Unternehmensklima zu pflegen. Erst kürzlich hat das Startup deshalb 20 Mitarbeiter entlassen.

Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit Lisa Hegemann, stellvertretende Redaktionsleiterin Print, über das Papier des ehemaligen Google-Entwicklers und Sexismus-Vorwürfe in der Tech-Branche. Was genau ist Sexismus eigentlich? Warum tauchen die Vorwürfe dieses Jahr verstärkt auf? Und was ist an den Vorwürfen dran?

Filterblase abonnieren

Ihr könnt den Filterblase-Podcast bequem in eurer Podcast-App der Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Sponsor der heutigen Episode ist der Webseitenbaukasten-Anbieter Jimdo. Filterblase-Hörer erhalten mit dem Code „Filterblase“ 20 Prozent Rabatt auf das erste Jahr Jimdo Pro oder Jimdo Business unter www.jimdo.de/filterblase.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Ribert Lirert

Kurzfassung: Nix.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung