Karriere

Wer sitzt, lebt gefährlich [Schaubild]

Viele werden es bereits gewusst, manche geahnt, die meisten dennoch ausgesessen haben: Wenig Bewegung, das heißt regelmäßiges lange andauerndes Sitzen ist ungesund. Warum das so ist und welche Gefahren konkret lauern, illustriert die martialisch betitelte Grafik „Sitting is Killing you“ von den Experten bei Medical Billing & Coding.

Evolution des Sitzens

Den Großteil der menschlichen Evolutionsgeschichte haben wir damit zugebracht, zu jagen, zu säen und zu ernten oder vor Gefahren wegzulaufen. Der Mensch war immer in Bewegung – und das war medizinisch gesehen auch gut so. Heute, nach der Erfindung von Fernseher und Computer und des damit einhergehenden beruflichen Schreibtischtätertums beziehungsweise privaten Couch-Potato-Daseins hat sich das radikal gewandelt. Mit durchschnittlich 9,3 Stunden pro Tag sitzt der Mensch heute mehr denn je in der Geschichte der Menschheit. Wenn dem schon so ist, dann sollte man wenigstens wissen, wie man richtig sitzt, um den Körper so wenig wie möglich zu belasten und die eigene Gesundheit nicht zu gefährden. Einen ausführlichen Ratgeber zum Thema richtig sitzen am Arbeitsplatz haben wir für euch im Magazin in Ausgabe 25 bereitgestellt.

Die Macher der Infografik „Sitting is Killing you“ benennen diverse Gründe, warum sitzen ungesund ist: Die elektrische Aktivität in den Beinen wird abgeschaltet, der Kalorienverbrauch sinkt auf eine Kilokalorie pro Minute, die Effizienz des Körpereigenen Insulins nimmt ab, das Risiko für Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen schnellt in die Höhe. Aber seht am besten selbst:

Mit einem Klick auf den Screenshot gelangt ihr zur vollständigen Infografik „Sitting is Killing you“.

„Sitting is Killing you“. Quelle: medicalbillingandcoding.org

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Patrick

Der Infografik nach müsste ich schon längst tot sein…

Antworten
digitalfriend
digitalfriend

Mal meinen Arbeitgeber Fragen ob er paar tausen Euro locker macht für nen neuen Arbeitsplatz :-*

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung