Fundstück

Mit diesem Smart-Device könnt ihr eure Nachbarn endlich zurück ärgern

Der Tallywhacker. (Screenshot: Reddit/t3n)
Lesezeit: 1 Min.
Artikel merken

Nerven deine Nachbarn von oben? Unser Fundstück zeigt, wie du es ihnen heimzahlen kannst – wir übernehmen aber keine Gewähr!

Wie kann es eigentlich sein, dass bei grob 83 Millionen Menschen, die in Deutschland leben, immer genau die über mir wohnen, die vorzugsweise nachts und am Wochenende Stepptanz üben und sich auch sonst höchst störend verhalten? Konstruktiv wäre es in einer solchen Situation natürlich, nach oben zu gehen, das Gespräch zu suchen – und das Beste zu hoffen. Wer es ein wenig passiv-aggressiver mag, klopft mit dem Besenstiel gegen die Decke – und hofft das Beste. Und wer einfach alles brennen sehen will – baut sich ein Nerv-Device.

Mit dem Tallywhacker machst du deine Nachbarn fertig

Tallywhacker – zu deutsch: Schniedel – nennt ein findiger Reddit-User das Gerät, das er einzig und allein gebaut hat, um seine Nachbarn von oben so richtig in den Wahnsinn zu treiben. Dafür wird ein Feder-Türstopper in unregelmäßigen Abständen von 5 bis 30 Sekunden von einem Plastikbogen angestoßen. Das Ergebnis ist die Vibration einer starken Feder, die direkt auf den Untergrund übertragen wird. Dem 21. Jahrhundert entsprechend fügt sich das Device dank einer Arduino-Plattform in das Smarthome seines Erstellers ein und kann durch ein entsprechendes Voice-Kommando an- beziehungsweise ausgeschaltet werden.

Der Plastikbogen des Tallywhacker wird von einem Motor angetrieben, der eigentlich in Fernlenkautos verbaut ist, Feder-Türstopper sind für wenige Euro erhältlich und dankenswerterweise hat der Ersteller den Arduino-Code auch zur Verfügung gestellt – wer seine eigenen Nachbarn quälen will, kann sich den Apparat also recht einfach nachbauen.

Die Feder wird von dem Plastikbogen in unregelmäßigen Abständen in Schwingungen versetzt, die sie direkt an die Decke beziehungsweise den Fußboden des Nachbarn weitergibt. (Screenshot: Reddit/t3n)

Und weil der Mensch – stepptanzende Nachbarn hin, Tallywhacker her – schließlich zivilisiert ist und so etwas wie ein ästhetisches Bewusstsein hat, hat der Erfinder gleich noch eine Abdeckung für den Tallywhacker aus dem 3D-Drucker hinzugefügt. Das sieht ja sonst auch nicht aus – was sollen da die Nachbarn denken?

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Es soll ja auch hübsch aussehen: Sein Erfinder hat dem Tallywhacker sogar eine Abdeckung verpasst. (Screenshot: Reddit/t3n)

Bei aller Begeisterung für dieses kreative Projekt möchte t3n jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keine Haftung übernehmen, falls ihr den Tallywhacker nachbauen und in der Folge wohnungslos werden solltet.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

11 Kommentare
FR
FR

Unethisch!
Warum soll ich meinen Nachbarn zum Wahnsinn treiben…
Das Gerät muss verboten werden

Antworten
FRA
FRA

Anzeige ist raus

Antworten
Eve Sky
Eve Sky

Finde ich super! Sowas suche ich schon lange.
Wenn’s nicht so geht, dann eben so xD

Antworten
Titus von Unhold
Titus von Unhold

Weil sehr ethisch und toll ist die Nachbarn in den Wahnsinn zu treiben!

Antworten
Mavi
Mavi

Logisch, denn wer mich in den Wahnsinn treibt, dem zahle ich es mit gleicher Münze heim. Was machst du denn??Gehst du nach oben und bedankst dich mit einem Blumenstrauß dafür, das du jetzt 7 Nächte nicht schlafen konntest, weil über dir bis zum Morgengrauen eine Technoparty stattfindet obwohl du schon mehrmals um Ruhe gebeten hast?
Weißt du, nicht jeder auf der Welt hat rücksichtsvolle und einsichtige Nachbarn. Daran solltest du mal denken, bevor du, sorry, hier die dumme Frage stellst, warum du deinen Nachbarn in den Wahnsinn treiben solltest.

Titus von Unhold
Titus von Unhold

Mensche Mavi, versuch es mal mit Fortbildung:

https://linus-neumann.de/2020/04/die-kunst-des-trollens-bei-arte-flick-flack/

Sie
Sie

Es ist dem Artikel nach aufmerksamer Studie zu entnehmen, dass die Entwicklung (und der letztliche Launch dieses Produkts) mutmaßlich auf einer Abfolge von „Aktion“ und „Reaktion“ basiert. Cogito ergo sum dürfte sich die originäre Frage der „Ethik“ meines Erachtens nach durchaus eher beim (spekulativ uneinsichtigen/rücksichtslosen) Nachbarn selbst stellen? Meine Devise: immer erst beide Betrachtungsweisen heranziehen, dann urteilen. Plakative Floskeln/Urteile und Handlungsweisen (eine Anzeige?) haben schon so manchen Kollateralschaden in unserer Gesellschaft angerichtet. Wie „ethisch“ ist das? Das können wir besser…

Antworten
Mavi
Mavi

Was, bitteschön, ist hier unethisch? Und was soll eigentlich die äußerste dumme Frage: Warum soll ich meinen Nachbarn in den Wahnsinn treiben?
Antwort: Wer mich in den Wahnsinn treibt, dem zahle ich es mit gleicher Münze heim. Nur so ist diesen Menschen beizukommen.
Man sollte bei seinen Kommentaren hier einmal daran denken, daß nicht jeder auf der Welt rücksichtsvolle und einsichtige Nachbarn hat!!!

Antworten
Maude
Maude

Kann ganz gut sein, um einen Marder, der sich unterm Dach eingenistet hat, langfristig zu vertreiben.

Antworten
entsetzt
entsetzt

Miteinander reden scheit out zu sein…. lieber den Nerd raushängen lassen und Ellbogen raus.
Schade und etwas peinlich das t3n hier Bildzeitungs und Galanieveau bedient und so ein weiteres Puzzleteil zur Spaltung der Gesellschaft beiträgt… Bravo.

Antworten
Mavi
Mavi

Hallo,
sorry, aber wie naiv bist du? Es gibt viele Leute, die lassen nicht mit sich reden und scheren sich einen Dreck um deine Ruhe. Und wenn du schon in der 7. Nacht nicht schlafen kannst, weil über dir stets bis zum Morgengrauen eine Technoparty stattfindet und den Vermieter das auch nicht interessiert, gehst du wahrscheinlich mit einem Sträußchen Blumen nach oben, um zum 8. Mal zu reden und um Ruhe zu bitten. Ich lach mich schlapp!!!
Träum weiter.
Solchen Nachbarn kannst du nur beikommen, indem du es ihnen mit gleicher Münze heimzahlst!!!
Dieses Gerät ist die tollste Erfindung überhaupt, und du werd endlich mal wach und komm mal in der Realität an!!!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder