Anzeige
Anzeige
News

Zwischen Steampunk und Hightech: Das E-Motorrad Curtiss One

Das individuell anpassbare Chassis sei das leichteste und schlankeste, der Antrieb der leistungsstärkste der Welt – der Hersteller des Designerstücks spart nicht mit Superlativen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

So sieht das E-Bike The One in weiß aus. Es gibt jedoch noch andere Farben, Looks und Geometrie-Einstelllungen. (Foto: Curtis)

„Ultimativ“, „kompromisslos“, „perfekt proportioniert“ – die Designer des Curtiss One sind überzeugt von ihrem Kunstwerk auf zwei Rädern, dass Interessenten nun konfigurieren und vorbestellen können. Schon allein optisch unterschiedet sich „The One“ von den E-Motorrädern der Konkurrenz: Mit all seinen sichtbaren Schrauben und Nieten gleicht es einem Uhrwerk und besitzt einen Touch aus ferner Vorzeit. Das Design des Motorrads versteckt dabei die moderne Technik, die die Traditionsschmiede aus Alabama eingesetzt hat. Seit 1920 stellt sie besondere Gefährte her.

Das Chassis des E-Riders. (Foto: Curtiss)

Der „Traum“ aus Aluminiumguss

Anzeige
Anzeige

Das Skelett der Maschine besteht aus TLP-Monocoque, also einem einteiligen Gerüst, wie man es aus dem Flugzeugbau kennt. Der Hersteller hat es aus einem Block Billett-Aluminium fräsen lassen. Ähnlich ist man bei den Spanten, dem Rückgrat und der Rumpfschale vorgegangen. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen – es ist biege- und ermüdungsfrei“, schreiben die Ingenieure. Damit sei ihnen das leichteste und schlankeste Chassis für ein Motorrad gelungen.

Das The One von Curtiss ist eines der schlankesten Motorräder der Welt. (Foto: Curtiss)

Reiterzentriert und anpassbar

Das Zweirad lässt sich auf diverse Arten auf die Kundenproportionen einstellen. Das Maß an Anpassungsfähigkeit und Verstellbarkeit garantiere, dass man das Motorrad auf jeden Kunden und jeden Zweck zuschneiden könne, heißt es. Zusätzlich haben die Erbauer den Umfang der Maschine um 30 Prozent reduziert und dadurch besitze es die Bodenfreiheit eines Dirtbikes. Der 20 Prozent niedrigere Schwerpunkt und die schlanke Form sollen eine „ultimative fahrerergonomische Integration von Mensch und Maschine“ nach sich ziehen. Zudem lasse sich das The One einfach montieren und gut verstauen.

Anzeige
Anzeige

Selbst konstruierter Antrieb

Der Axialfluss-Motor samt seiner massiven Antriebswelle treibt über einen Zahnriemen direkt das Hinterrad an. Der Hersteller verzichtet auf ein Getriebe und beschreibt den Antrieb so: „Kein Schalten, keine Kupplung, nur eine direkte Verbindung zwischen ihrem Handgelenk und dem mühelos bei jeder Drehzahl verfügbaren Drehmoment des leistungsstärksten Motors der Welt.“ Er verspricht, dadurch Kontrolle, Präzision und Reinheit zu erreichen „wie nie zuvor“. In der Spitze kann der Fahrer auf rund 200 Newtonmeter des 120-PS-Aggregats zurückgreifen. Per cloudbasierten Software-Updates soll sich der Motor irgendwann in Zukunft auf 219 PS beziehungsweise rund 370 Newtonmeter tunen lassen. Über die Batterie lässt Curtiss verlauten, sie arbeite mit fast 300 Volt und besitze diverse Kühlungsmechanismen. Eine Reichweite oder Kapazität gibt der Motorrad-Veteran nicht an. Curtiss existiert seit 1920. Während es zunächst hieß, das The One werde 81.000 Dollar kosten, steigt der Einstiegspreis nun auf 90.000.

Anzeige
Anzeige
Das E-Motorrad The One von Curtiss lässt sich umfangreich konfigurieren. (Foto: Curtis)

1 von 15

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige