Entwicklung & Design

8,5 Tipps für deine InDesign-Tabellen

InDesign ist Standard. (Grafik: Adobe)

Wer nicht regelmäßig mit Indesign-Tabellen arbeitet, braucht häufig ein bisschen Zeit, um sich wieder an Adobes Tabellen-Handling zu gewöhnen. Diese simplen Tricks helfen dir, effektiver mit Tabellen in Indesign zu arbeiten, ungeachet dessen, ob du mit komplexen Datenstrukturen arbeitest oder lediglich die Fußballergebnisse präsentierst.

1. Einfache Skalierung von Tabellen

indesign-t3n_shift

InDesign: Hältst du Shift gedrückt, lassen sich einzelne Spalten und Zellen skalieren. (Grafik: t3n.de)

Um eine Tabelle in InDesign zu erstellen, wird immer ein Textfeld vorausgesetzt. Dieses reguliert im Nachhinein aber nicht die Göße der Tabelle. Wenn du die Tabelle skalieren möchtest, hältst du beim Skalieren einfach die Command-Taste (Windows: Steuerung) gedrückt.

2. Skalierung einzelner Spalten und Zeilen

Haben wir feste Vorgaben für eine Tabellen-Gesamtbreite, ist es lästig, dass bei der Skalierung einzelner Spalten die ganze Tabelle mitwächst. Damit im Zweifel kein Übersatz-Text entsteht, hältst du die Shift-Taste gedrückt, während du mit dem Doppelpfeil an einer Spalten-Seite ziehst. Dadurch lässt sich jede Spalte individuell und ungeachtet der Gesamtgröße bearbeiten.

3. Zeilen/Spalten gleichmäßig verteilen

Wenn du nun zu viel an den Höhen und Breiten der einzelnen Zeilen und Spalten geändert hast, kannst du durch einen Rechtsklick in die Tabelle den Befehl „Zeilen/Spalten gleichmäßig verteilen“ anklicken, um die Elemente im markierten Bereich wieder anzupassen.

4. Shortcode zum Löschen einer Zeile/Spalte

t3n_verschieben

Seit dem Update von InDesign CC lassen sich ganze Spalten und Zeilen per Drag and Drop verschieben. (Grafik: t3n.de)

Anstatt mit Rechtsklick zu arbeiten oder sogar im Tabellen-Menü nach dem Befehl zu suchen: Shift und Backspace löschen den markierten Bereich sofort.

5. Vereinfachtes Verschieben von ganzen Zeilen oder Spalten

t3n_tab

Tabstopps sind kein Standard in Tabellen, jedoch von Zeit zu Zeit sehr hilfreich. (Grafik: t3n.de)

Gesamte Zeilen oder Spalten lassen sich seit dem neusten Update von InDesign CC 2014 im Ganzen verschieben. Soll nun die Spalte „Spieltage“ mit den „Siegen“ getauscht werden, ist hierzu kein lästiges Cut-&-Paste mehr nötig. InDesign lässt dich nach der Auswahl die Spalten oder Zeilen per Drag-&-Drop an die gewünschte Position verschieben. Ein Update, das so manche Arbeit enorm erleichtert.

6. Rechtsbündige Tabulatoren innerhalb von Tabellenzellen

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem du auch in einer Tabelle einen Tabstopp brauchst. Mit der Tabulator-Taste springst du aber in Tabellen standardmäßig durch die Zellen.

Abhilfe findest du im Menü unter Schrift > Sonderzeichen > Andere > Tabulator für rechte Ausrichtung. Dieses Menü findest du übrigens nicht nur in der Topleiste, sondern auch per Rechtsklick in der Tabelle. Für einen Tabstopp gibt es bei Tabellen keinen Shortcode. Möchtest du einen definieren, kannst du das in den Voreinstellungen tun.

7. Gleichmäßige Tabulatoren in einer Tabelle

indesign_alt

Mit gedrückter ALT-Taste lassen sich schnell neue Zeilen und Spalten einfügen. (Grafik: t3n.de)

Wenn du mit Zahlen arbeitest, wirst du manchmal auf die Hilfe des Dezimal-Tabs angewiesen sein. Um deine Inhalte schnell und einheitlich in einen eigenen Tabstopp zu setzen, markierst du deine Inhalte und öffnest das Tabulatoren-Menü unter Schrift > Tabulatoren. Hier kannst du nun durch das Setzen eines Tabs auf die Lineal-Leiste die Inhalte an die gewünschte Position bringen. Dieser Schritt ist eine gute Vorlage für ein späteres Absatzformat.

8. Schnelles Einfügen von neuen Spalten und Zeilen

Um schnell eine neue Zeile oder Spalte an einer gewünschten Position einzufügen, führe den Mauszeiger über die Kontur bis der Doppelpfeil sichtbar wird. Fang an zu ziehen und drücke dann zusätzlich die Alt-Taste, und schon teilt sich die Kontur in eine neue Zeile beziehungsweise Spalte. Lasse die Maustaste bei der gewünschten Größe los.

8.5 Schnelles Einfügen von mehreren neuen Spalten und Zeilen

Dieser Trick baut auf dem vorherigen auf und ermöglicht es dir, gleich mehrere neue Zeilen oder Spalten zu erschaffen. Hältst du nämlich zusätzlich zur Alt-Taste auch die Shift-Taste gedrückt, setzt InDesign automatisch gleichmäßige Zeilen über den von dir gewählten Bereich.

Fazit: Tabellen in InDesign

Die Arbeit mit Tabellen wird schnell zur Wissenschaft für sich. Diese Tricks helfen dir dabei, deinen Workflow mit einfachen Mitteln zu optimieren. Nach vielen Bitten hat Adobe die vereinfachte Drag-&-Drop-Funktion für Zeilen und Spalten gebracht – und erspart uns so einiges Hin- und Herschieben von Daten. Habt ihr noch Vorschläge? Vielleicht hat Adobe ein offenes Ohr dafür.

Was nervt euch am meisten an InDesigns Tabellen?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung