Anzeige
Anzeige
News

Umfrage: Jeder Dritte hat zu Hause fast täglich Internetprobleme

Eingefrorene Gesichter, abgehackter Ton oder gleich der komplette Rauswurf: In Deutschland hat jeder Dritte zu Hause regelmäßig mit einer schlechten Internetverbindung zu kämpfen.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

(Foto: Pheelings media / shutterstock)

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist für viele Menschen eine stabile Internetverbindung zu Hause besonders wichtig – doch mehr als ein Drittel der Deutschen ärgert sich mehrmals wöchentlich bis sogar täglich über Internetverzögerungen. Wie eine repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Internetknoten-Betreibers DE-CIX ergab, erleben 33,5 Prozent der Deutschen mehrfach wöchentlich bis sogar täglich Verzögerungen bei der heimischen Internetnutzung. Nur 11,6 Prozent der Befragten haben der Umfrage zufolge nie Probleme damit.

Am häufigsten nahmen demnach junge Erwachsene, Berufstätige in Heimarbeit und Familien mit Kindern diese Internetprobleme wahr. Nicht nur im Arbeits- oder Bildungskontext sei ein stockendes Netz für viele Menschen ein Störfaktor: Auch bei Videostreamings (44 Prozent), Livestreamings beispielsweise von Sportveranstaltungen (25,4 Prozent) und Onlinespielen (12 Prozent) frustriere es viele.

Die Mehrheit der Nutzer sieht laut der Studie den mangelhaften regionalen Ausbau der Netz-Infrastruktur (57 Prozent) und die Überlastung des Netzes (53 Prozent) als Ursachen. dpa

Auch interessant: Was tun, wenn Arbeiten daheim nicht funktioniert?

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

TheOptimist

Und „Die Mehrheit der Nutzer …“ weiss auch wie Kommunikation fuktioniert? Der Hausanschluss ist nur das erste Glied einer komplexen Kette vor Geräten mitKonzentratorfunktion, Netzübergängen, Durchleitungsparametern bis hin zu den Applikationsservern, und dann das Ganze wieder zurück. Und das schwächste Glied in der Kette bestimmt die Perfomance. Das ist meist nicht die Geschwindigkeit des Endgeräteanschlusses. Wenn’s danach ginge wäre bei einem 10Mbit/s – Anschluss eine 10Mbyte-Datei in ca. 10 Sekunden runtergeladen. Hab ich noch nicht erlebt, muss also woanders klemmen …

Antworten
Marc

Also entweder ist die Studie Mist oder der Artikel beleuchtet nur die „tolle“ Fallzahl.

Nur zu wissen, dass X Prozent unzufrieden sind bringt ja keinem was.

Vor allem was bedeutet Verzögerung? Ausfall? Schlechtere Down oder Up Werte? Welche Internetverbindung Nutzen die meisten? Etc

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige