Marketing

Berühmt für 6 Sekunden: So gelingen dir tolle Vine-Videos

Produktvideos in 6 Sekunden: Vine. (Bild: Esther Vargas / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0 )

Ein interessantes und dabei gut aussehendes Video mit nur sechs Sekunden Laufzeit zu erstellen, ist nicht einfach. Wir geben euch Tipps, wie ihr das erreichen könnt.

Vine: Mit etwas Planung und einer guten Idee kann man tolle Ergebnisse erzielen. (Screenshot: Vine)

Vine: Mit etwas Planung und einer guten Idee kann man tolle Ergebnisse erzielen. (Screenshot: Vine)

So sehr Vine-Videos auch Spaß machen können, als Ersteller eines Clips hat man mit der einen oder anderen Herausforderung zu kämpfen. Ein Foto mit Instagram zu machen und mit einem Filter zu versehen ist leicht. Einen sechs-sekündigen Mini-Film aufzunehmen, der interessant ist und dabei nicht völlig schrecklich aussieht dagegen ist hart. Mit etwas Planung und der richtigen Idee klappt es aber trotzdem. Wir zeigen euch, worauf ihr dabei achten müsst.

Vine: Planung ist alles

[vine bPhteuqPxBY]

Das klingt zunächst offensichtlich aber die Wichtigkeit der Planung ist nicht zu unterschätzen. Es geht nicht nur um die Idee zu einem Video, auch die Umsetzung sollte exakt vorausgeplant werden. Wo nehme ich das Video auf? Wie sind die Lichtverhältnisse dort? Was genau brauche? Das alles sind Fragen, die ihr euch idealerweise bereits vorab selbst beantworten könnt. Auch wenn es langweilig klingt und eurer Meinung vielleicht der Idee schnell gedrehter kurzer Clips widerspricht, spart ihr euch im Nachhinein viel Zeit und Nerven, wenn ihr vorbereitet an euren Sechs-Sekunden-Film herangeht.

Vine-Video ins rechte Licht rücken

[vine bnFwEFVLzxF]

Okay, wir drehen hier keinen Hollywood-Film. Im Regelfall sollte man eine Szene nicht professionell ausleuchten müssen. Trotzdem trägt die Beleuchtung natürlich zum Gesamteindruck eures Videos bei. Vor allem wenn die Kamera eures Smartphones nicht gut in Situationen mit schlechten Lichtverhältnissen auskommt. Auch bietet die Vine-App keine Möglichkeit zum Weißabgleich. Im Normalfall dürftet ihr einige Lampen im Haus haben – also benutzt sie auch oder dreht gleich im Freien.

Stabilisiert euer Smartphone

[vine bYwPIluIipH]

Zugegeben, seit dem Blair Witch Project scheinen verwackelte Aufnahmen irgendwie ganz hip zu sein, aber ihr habt nur sechs Sekunden um etwas zu zeigen. Von daher wäre es wohl auch ratsam, dass man das, was ihr zeigen wollt, auch wirklich sieht. Es gibt genug Aufsätze um ein iPhone auf einem Stativ anzubringen. Wenn euch eine solche Investition zu teuer erscheint, befestigt die Kamera selbst irgendwo. Vor allem bei Stop-Motion-Aufnahmen sollte die Kamera an einem festen Punkt fixiert sein.

Vine: Vergesst den Ton nicht

[vine he7ZtKF1m3P]

In vielen Fällen kann euch die Audioqualität natürlich relativ egal sein. Wenn ihr euch aber beispielsweise beim Musizieren aufnehmt, wäre es durchaus ratsam auch auf den Ton zu achten. Sollte der Ton eine wichtige Rolle spielen, sucht euch einen Ort mit möglichst wenigen Hintergrundgeräuschen und guter Akustik. Wind, Autos, Gespräche anderer Personen sind nur störend. Wenn ihr eigentlich gar keinen Ton wollt, könntet ihr das Mikrophon eures Smartphones auch einfach mit etwas Klebeband überdecken.

Screenshots helfen bei Stop-Motion-Loops

[vine hWdqKDuOLM0]
Loop-Videos, also Filme, bei denen der Eindruck entsteht, dass der letzte Frame gleichzeitig der Erste ist, sind nicht einfach aber sehr beliebt auf Vine. Gleiches gilt für Stop-Motion-Videos. Um beides zu kombinieren, kann es hilfreich sein, von eurem ersten Frame einen Screenshot zu machen. So wisst ihr genau, wie die Ursprungssituation aussah.

Vine
Preis: Kostenlos
Vine Camera
Preis: Kostenlos

via www.videomaker.com

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung