Gadgets & Lifestyle

WordPress 3.1 – erste Beta ist erschienen

Die erste Beta von WordPress 3.1 ist gestern erschienen. Die ursprünglich für den 15. November angekündigte Betaversion der populären Blogsoftware ist noch nicht für den produktiven Einsatz gedacht, sondern soll zum Testen und Auffinden von Fehlern genutzt werden. Mit WordPress 3.1 kommen einige neue Features wie eine Hilfe zur internen Verlinkung, Formatvorlagen und eine Admin Bar. Für mehr Schwung in der Backend-Suche wird zudem vermehrt Ajax eingesetzt.

Fehler in der WordPress 3.1 Beta melden

Wer sich schon einmal ein Testsystem mit der WordPress 3.1 Beta aufsetzen möchte, um zu sehen, was die neuen Features in der Praxis wirklich bieten, der ist dazu aufgerufen, eventuell auftretende Fehler und Schwachstellen im WordPress Trac zu melden. Wer als Entwickler selbst in der Lage ist, auftretende Fehler zu beseitigen, wird aktiv zur Mithilfe aufgefordert. Je mehr Entwickler an der Fehlerbeseitigung mitwirken, desto eher könne die finale Version von WordPress 3.1 erscheinen.

WordPress 3.1 Beta: Die neue Admin Bar zeigt unter anderem auch zusätzliche Informationen für Entwickler und Fehlersuchende an (Bild: WordPress Deutschland).

Die Features von WordPress 3.1 in der Kurzübersicht

  • eine Suchmaske für ältere Artikel soll die interne Verlinkung vereinfachen
  • neue Formatvorlagen Standard, Aside und Gallery
  • über eine Admin Bar bekommt man auch aus dem Frontend Zugriff auf die wichtigsten Backend-Funktionen
  • neue Möglichkeiten zur Sortierung der Spalten im Backend
  • der TinyMCE Editor wurde auf Version 3.3.9.1 aktualisiert
  • das Admin-Interface wurde mit Ajax und einem überarbeiteten CSS verbessert

Die finale Version von WordPress 3.1 soll nach der ursprünglichen Roadmap noch Ende 2010 erscheinen. Durch die zehntägige Verspätung der ersten Beta könnte der Termin aber auch noch ins nächste Jahr rutschen.

Weitere Links und Informationen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
ocean90

Kleine Info am Rande: Die Admin Bar beinhaltet keine Debug Informationen mehr, so wie es im Screenshot zu sehen ist.

Antworten
michael2.0

Wenn das doch bloß mal multidomainfähig wird, so wie es Cantao (vormals Typolight) sehr vorbildlich löst - das wäre fein!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung