Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr?

Soziale Netzwerke und Online-Dienste haben es in Deutschland generell schwer. Während tumblr momentan weltweit große Erfolge feiert, sind die Deutschen noch sehr zurückhaltend, obwohl das Netzwerk alles andere als ein Newcomer ist und gerade für Kreative eine wahre Goldgrube der Inspiration darstellt.

Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr?

Man weiß nicht genau, woran es liegt, dass die Deutschen generell schwer für neue Online-Dienste zu gewinnen sind. In digitalen Themen sind wir dem Rest der Welt oft ein Stück hinterher. Das merken vor allem die Betreiber von sozialen Netzwerken. Denn hierzulande tun sich alle Dienste außer dem Marktführer Facebook sehr schwer, neue User zu gewinnen. Die Leidtragenden heißen reddit, Instagram, Pinterest, LinkedIn und Co. Ein weiterer Kandidat, der Besucher international gerade in Scharen anzieht und in Deutschland noch etwas schwächelt, ist der Mikroblogging-Dienst tumblr.

Was ist tumblr?

tumblr ist ein und eine Blogging-Plattform. Registriert man sich als Nutzer bei , erhält man automatisch einen eigenen Blog, der über eine eigene Domain nach dem Schema „username.tumblr.com“ erreichbar ist. Ein Nutzer kann aber auch mehrere Blogs parallel betreiben – diese lassen sich in ihrem Design vollständig individualisieren. Der Inhaber eines Blogs kann sowohl zwischen hunderten vorgefertigten Designs auswählen, als auch ein eigenes Template mit HTML, CSS und Co. erstellen. Ein tumblr-Blog ist dabei immer öffentlich einsehbar.

Das Backend von tumblr zeigt einem die neusten Beiträge von allen Blogs, die man abonniert hat.
Das Backend von tumblr zeigt einem die neusten Beiträge von allen Blogs, die man abonniert hat.

Gleichzeitig erhalten User bei der Registrierung Zugriff auf das tumblr-Backend. Dieses gleicht dem Newsfeed aus Facebook oder Twitter. Hier werden alle Beiträge von Nutzern angezeigt, deren Blogs man folgt, außerdem natürlich Benachrichtigungen über neue Follower oder Nutzer, die eigene Beiträge favorisiert haben. Die Favoriten-Funktion ersetzt in gewisser Weise den Like-Button auf Facebook. Alle Beiträge, die man jeweils als Favorit markiert hat, lassen sich im Backend an separater Stelle betrachten. Ein Beitrag auf tumblr kann wahlweise aus Text, Bildern, Videos, Links, einem Chat-Protokoll, einem Zitat oder einer Audioaufzeichnung bestehen.

Ein Beitrag auf tumblr kann aus vielen Medien bestehen. In der Ecke findet sich die kombinierte Anzahl von Favoriten und Reblogs sowie die entsprechenden Buttons zum Durchführen besagter Aktionen.
Ein Beitrag auf tumblr kann aus vielen Medien bestehen. In der Ecke findet sich die kombinierte Anzahl von Favoriten und Reblogs.

Ein stilles Netzwerk – tumblr bietet keine Kommentare

Tumblr bietet keine Kommentarfunktion. Die Interaktion zwischen Usern geschieht einzig durch das Favorisieren von Beiträgen und durch das „Rebloggen“ interessanter Beiträge. Mit einem Klick können Beiträge aus dem Newsfeed also sofort in einem der eigenen Blogs veröffentlicht werden, die originale Quelle wird automatisch verlinkt. Ein Großteil der tumblr-Blogs sind stark multimedial, das heißt es werden hauptsächlich Bilder, Videos oder Musik geteilt. Diese können mit Hashtags, wie man sie von Twitter kennt, versehen werden, und sind damit über die Suchfunktion auffindbar.

Kommentare gibt es bei tumblr nicht. Interaktion kann nur durch ein erneutes Posten oder durch Favorisieren eines Beitrags entstehen.
Kommentare gibt es bei tumblr nicht. Interaktion kann nur durch ein erneutes Posten oder durch Favorisieren eines Beitrags entstehen.

Aufgrund der fehlenden Kommentare ist tumblr tendenziell ein eher stilles Netzwerk, ohne große Streitereien und Shitstorms. Vielleicht zieht tumblr auch deswegen ein Publikum aus hauptsächlich kreativen Menschen an. Nur selten finden sich persönliche Beiträge über das Mittagessen oder Belanglosigkeiten des Alltags auf tumblr. Vielmehr sind dort viele kreative Menschen unterwegs und teilen Kunst und Kultur auf einem relativ hohen Niveau (im Vergleich zu anderen Plattformen) miteinander. Was auch dazu führt, dass die durchschnittlichen Besuchszeiten auf tumblr teilweise länger ausfallen als auf Facebook. Beliebte Themen sind zum Beispiel Fotografie, Architektur, Reisen, Mode, Erotik und Design. Klar sollte aber auch sein, dass es sich hier um das „freie Internet“ handelt. Auch hier finden sich langweilige, hässliche und eklige Inhalte. Subjektiv betrachtet jedoch in geringerem Ausmaß als irgendwo anders im Netz.

Tumblr und die GIFs

Animierte GIF-Grafiken sind quasi so alt wie das Internet selbst, und sie wären wohl schon ausgestorben, wenn das Internet nicht so viel Humor hätte. In den letzten Jahren erleben diese kleinen Grafiken eine große Renaissance – und als inoffizielle Heimat der GIF-Grafiken gilt tumblr. Denn im Stream werden animierte GIFs im Gegensatz zu anderen Netzwerken sofort abgespielt. Etliche Blogs widmen sich nur dem Sammeln von GIFs oder kommunizieren mit ihren Nutzern ausschließlich in Form der lustigen Animationen.

Einen tumblr-Blog erkennt man an den Optionen in der rechten oberen Ecke. Hier kann der Blog zu den eigenen Favoriten hinzugefügt werden – wenn man eingeloggt ist.
Einen tumblr-Blog erkennt man an den Optionen in der rechten oberen Ecke. Hier kann der Blog zu den eigenen Favoriten hinzugefügt werden – wenn man eingeloggt ist.

Die besten tumblr-Blogs

Als kleine Starthilfe geben wir euch an dieser Stelle ein paar Blogs an die Hand, die wir uneingeschränkt empfehlen können, und die euch helfen werden, sich bei tumblr zurechtzufinden:

  • KimJongUnLookingAtThings.tumblr.com: Eigentlich begann dieser „Trend“ vor einigen Jahren mit dem Vater des aktuellen nordkoreanischen Staatsführers, Kim Jong-Il. Inzwischen gibt es aber auch einen Blog, der den neuen Diktator bei seinem Hobby zeigt, sich Dinge anzusehen.
  • WhenYouReallyLiveInBerlin.tumblr.com: Auch hierbei handelt es sich um einen kleinen tumblr-Trend. Inzwischen gibt es ähnliche Blogs mit allen deutsche Goßstädten (zum Beispiel Hamburg oder auch München). Die Blogs beschäftigen sich mit Stadt-internen Themen, oftmals aus dem Nachtleben und kommentieren diese meist mit animierten GIFs.
  • AliOutfit.tumblr.com: Die Fotografin Zoe Spawton lebt in Berlin und fotografiert (fast) jeden Tag einen älteren Herren namens Ali, den sie jeden Morgen auf dem Arbeitsweg trifft. Ali kleidet sich dabei immer sehr außergewöhnlich und ist trotz seines Alters modisch immer top aktuell.
  • ConceptingSocialMediaConcepts.tumblr.com: Ein sehr passender Blog für die t3n-Zielgruppe. Hier gibt es lustige Weisheiten aus dem Alltag eines Social-Media-Managers. Mit WhatShouldWeCallSocialMedia.tumblr.com gibt es noch einen weiteren Blog, der genau diese Nische bedient.
  • JustTheDesign.tumblr.com: Der Blog dreht sich rund um Archtitektur und Interior Design und postet regelmäßig neue faszinierende Bilder von Häusern und Apartments aus der ganzen Welt.
  • SportBallsReplacedWithCats.com: Der Name ist Programm. Die Macher tauschen Bälle in Sportbildern gegen kleine Katzen aus. Primitiv, aber lustig und kreativ!

Weiterführende Links

419 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
43 Antworten
  1. von Butow Maler via facebook am 18.04.2013 (11:16Uhr)

    tumblr ist klasse. Bitte erwähnt doch noch, dass man auch eigene Domains bequem auf die Tumblr-Blogs "umleiten" lassen kann, so dass sie vollständig aufgefangen werden. Meine eigene Bilderseite betreibe ich jetzt eine Weile schon als Tumblr-Blog und über die zusätzlichen Apps für Mobilgeräte lässt die sich jederzeit und von überall aus bequem redigieren und aktualisieren.

  2. von Johannes Lenz via facebook am 18.04.2013 (11:28Uhr)

    Gute Serie die Ihr da aufgelegt habt. Aber: woher weiß der Autor, dass sich Instagram oder Linkedin in Deutschland schwer tun? Zu ersterem gibt es keine validen Zahlen, zweiteres wächst kontinuierlich, sowohl bei privaten Nutzern wie auch bei Unternehmen.

  3. von Ich am 18.04.2013 (11:51Uhr)

    LinkedIn könnte sich deshalb schwer tun (falls es so ist), weil Xing hier eine große Rolle spielt.

    @Butow: Wenn Du schon eine eigene Domäne hast, warum setzt Du dann nicht selbst Wordpress auf? Vorteil: Es sind und bleiben alles deine Daten! Falls tumblr mal zumacht oder Beiträge löscht (siehe Facebook gegen Domian) hast Du keine Chance. Deshalb benutze ich auch kein tumblr, zumindest nicht für Beiträge die mir wichtig sind.

  4. von Moritz Stückler via facebook am 18.04.2013 (12:04Uhr)

    Johannes Lenz Es gibt durchaus Zahlen, aber die sind natürlich nicht offiziell. Das basiert dann auf irgendwelchen Analysen von Drittfirmen, und die sind grundsätzlich immer fraglich. In Kombination mit dem persönlichen Eindruck, den man selbst als User solcher Netzwerke bekommt, lässt sich die Aussage jedoch trotzdem aufrechterhalten, dass sich diese kleineren Netzwerke in Deutschland schwerer tun, als etwa in den USA.

  5. von Johannes Lenz via facebook am 18.04.2013 (12:10Uhr)

    Ok Moritz. Als ich Deinen Artikel las, stellte ich mir halt die Frage, ob das so stimmt. Und ich denke, dass es nicht ganz richtig ist, zumal ich an Deiner Stelle auch Google+ erwähnt hätte. Zu Instagram in Deutschlnad liegen keine Zahlen vor. Wenn Du welche hast, dann nenne sie doch, weil sie mich wirklich interessieren würden. Was Linkedin anbetrifft, ist Deutschland sicherlich nicht mit anderen Märkte zu vergleichen, aber die Frage ist, ob es in D leidet. Und ich glaube zu wissen, dass dem nicht so ist.

  6. von August Kravtsov via facebook am 18.04.2013 (14:14Uhr)

    Danke für die Empfehlungen am Ende.

  7. von Stephan am 18.04.2013 (21:31Uhr)

    Lieben Dank für den Artikel - ich überlege auch wieder zu Tumblr zurück zu kehren. Allerdings habe ich noch in Erinnerung, dass es Themes gibt, die auch eine Kommentarfunktion haben? Oder war dies nur über einen Disqus Code möglich???

  8. von Sylex am 18.04.2013 (22:53Uhr)

    Einer der Hauptgründe FaceBook und co zu nutzen war/ist ja aber eigentlich der Austausch mit anderen Nutzern via Privater Nachrichten. Und soweit ich das in dem Artikel richtig erfasst habe, ist dies bei Tumblr nicht möglich. Auch mir würde eine erfrischende Alternative zu Zuckerbergs Plattform recht willkommen, jedoch nur, wenn ich die Möglichkeit habe, mich privat mit meinen Freunden auszutauschen.

  9. von Martin am 19.04.2013 (01:29Uhr)

    tumblr ist interessant und auch gut - habe selbst dort einen Koffer ^^ Nur ich finde es immer wieder schade, dass man in der Art von tumblr keine CMS bekommt, was man selbst hosten kann.

  10. von parker am 19.04.2013 (09:02Uhr)

    in tumblr sind kommentare möglich. man muss sie teilweise aktivieren und sind glaub ich auch nur in textbeiträgen möglich. oder du "repostest" einfach ein bild und schreibst einen normalen text unter deinem reposteten blogeintrag.

    ich weiss nicht was der autor hat, die meisten dienste die in amiland schon am boomen sind werden in de erst später gelaunched, deshalb verzögert sich das halt..

    als wären die deutschen un-technik-affiner als amis oder sonstwelches volk.. kapier nicht wie man sich zu solchen aussagen hinreissen kann

  11. von Spohie Bundt am 19.04.2013 (11:53Uhr)

    Ich frage mich immer, wie die Leute die Zeit finden, sich um so viele verschiedene Netzwerke zu kümmern. Für jede Zielgruppe und für jeden Bekanntenkreis braucht es ein extra Netzwerk, das gepflegt werden will. Sehr anstrengend!

  12. von heluboe am 19.04.2013 (13:45Uhr)

    Was mich an tumblr immer wieder abschreckt ist die teilweise sehr aggressive "Diskussionskultur". Das mag vielleicht daran liegen, dass tumblr von sehr vielen sehr jungen Nutzern bevölkern wird (im Vergleich zu vielen anderen sozialen Netzwerken) oder vielleicht treibe ich mich auch nur an den falschen "Ecken" rum. Den Eindruck eines stillen Netzwerkes ohne Schreierei kann ich allerdings überhaupt nicht bestätigen. Auch, dass es keine Möglichkeit für Kommentare gibt, wäre mir neu. Zur Not kann ich meine Meinung ja auch über die Tags an entsprechender Stelle mitteilen.

  13. von Michaels Tagebuch (Anleitung: Wie funkti… am 19.04.2013 (17:39Uhr)

    Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr?...Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr?......

  14. von Alper am 20.04.2013 (00:25Uhr)

    @Stephan Genau! In vielen (kostenlosen) Tumblr-Themes ist schon Disqus integriert.

  15. von T3N: Just The Design's Tumblr Is On… am 20.04.2013 (21:50Uhr)

    [...] You can read the whole article on T3N’s Website [...]

  16. von Anleitung: So erstellst du animierte GIF… am 24.04.2013 (08:00Uhr)

    [...] Am Schluss geht es an die Erstellung der GIF-Datei. Dabei sollte das oberste Ziel sein, eine möglichst kleine GIF-Datei zu erstellen. Dateigrößen überhalb von 2 Megabyte werden meistens nicht gerne gesehen. Im Idealfall sollte eine GIF sogar kleiner als ein Megabyte sein. Dazu sollte zunächst eine vernünftige Bildgröße gewählt werden. Die längste Seite der Animation sollte in der Region von 500 Pixeln liegen - mehr Platz bieten die wenigsten sozialen Plattformen. Anschließend sollte die Anzahl der Farben reduziert werden. Je nach gezeigter Szene können bereits mit 50 Farben ordentliche Ergebnisse erzielt werden. Auch das Aktivieren der Transparenz-Einstellungen kann wertvollen Speicherplatz sparen. Photoshop zeigt stets die prognostizierte Dateigröße im Export-Fenster an. Somit kann man so lange mit den Parametern herumspielen, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Und dann ab damit zu tumblr. [...]

  17. von Die Lesetipps in den Gedankenspielen vom… am 30.04.2013 (08:36Uhr)

    [...] Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr? [...]

  18. von Mit Tumblr schnell und kostenlos einen B… am 02.05.2013 (10:34Uhr)

    [...] Auch das  t3n Magazin hat eine sehr gute Anleitung  im Netz veröffentlicht. http://t3n.de/news/anleitung-funktioniert-2-457561/ [...]

  19. von kixka am 14.05.2013 (09:59Uhr)

    "Ein tumblr-Blog ist dabei immer öffentlich einsehbar." stimmt so auch nicht. Vom ersten "Haupt"-Tumblr aus können paßwortgeschützte "Neben"-Tumblr gegründet werden.

  20. von Yahoo im Gespräch mit Tumblr: Kaufpreis… am 17.05.2013 (14:21Uhr)

    [...] Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr? – t3n News [...]

  21. von Yahoo übernimmt Tumblr | claro –… am 21.05.2013 (18:15Uhr)

    [...] Eine Art “Anleitung” für Tumblr gibt es beim t3n Magazin. [...]

  22. von Christian am 22.05.2013 (08:37Uhr)

    @t3n: Die Bildunterschrift beim ersten Bild lautet "Das Backend von tumblr zeigt (...)". Meines Wissens nach handelt es sich dabei aber um das Frontend.

  23. von Tanja am 23.05.2013 (10:42Uhr)

    Geniale Linktipps, die ihr da zusammengetragen habt. Sehr gelungen sind vorallem die zwei Blogs mit den "Weisheiten" aus dem Social-Media-Manager-Alltag...großartig :-)

  24. von Zwischen Lolcats und Künstlern. Wie fin… am 23.05.2013 (15:14Uhr)

    [...] Popularität belegt. Das Netzwerk ist außerdem eher künstlerisch veranlagt und ihm wird ein vergleichsweise hohes Niveau [...]

  25. von TechCrunch: Facebook baut sich sein eige… am 28.05.2013 (18:43Uhr)

    [...] einheitlichen Erscheinungsbild  jedoch optimiert – gar nicht so daneben. Auch die Aussage, dass Tumblr dem Nutzer im Gegensatz dazu mehr Freiheit und Kontrolle bietet, lässt sich nicht [...]

  26. von mmmh, Hamburg » Hamburg im (Social… am 30.05.2013 (18:00Uhr)

    [...] aus Text, Bildern, Videos oder Audiodateien verfassen. Diese können dann von anderen Nutzern „favorisiert“ und weiter geteilt werden. Viele tumblr-Blogs sind sehr monothematisch ausgerichtet, so finden sich auch einige tolle [...]

  27. von Die Lieblingsseiten der t3n-Redaktion: M… am 10.06.2013 (14:30Uhr)

    [...] soll ich sagen? Tumblr hat es mir einfach angetan. Das Netzwerk rangiert bei mir nur noch ganz knapp hinter Facebook in Bezug auf die täglichen [...]

  28. von Was ist eigentlich Medium.com? » t3n am 19.06.2013 (08:50Uhr)

    [...] und Plattformen auf leicht verständliche Weise. In der Vergangenheit haben wir uns bereits reddit, Tumblr und GitHub gewidmet. Heute erklären wir euch, was es mit Medium.com auf sich [...]

  29. von Was ist eigentlich Markdown? » t3n am 08.07.2013 (22:19Uhr)

    [...] und Plattformen auf leicht verständliche Weise. In der Vergangenheit haben wir uns schon reddit, Tumblr, GitHub und Medium.com gewidmet. Heute erklären wir euch, was es mit Markdown auf sich [...]

  30. von Netz-Fundstücke 06/13 IHK Onlinemarketi… am 15.07.2013 (09:16Uhr)

    [...] Wie funktioniert Tumbler? Einblicke dazu gibt ein Artikel von T3N. [...]

  31. von Tumblr: „Dieser Trottel hat mein Telef… am 07.08.2013 (08:00Uhr)

    […] Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr? – t3n News […]

  32. von Wahlkampf im Netz: Politik erntet Hohn u… am 19.08.2013 (16:01Uhr)

    […] Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr? – t3n News […]

  33. von Was ist eigentlich LESS? » t3n am 27.08.2013 (07:00Uhr)

    […] auf leicht verständliche Weise. In der Vergangenheit haben wir uns schon Markdown, reddit, Tumblr, GitHub und Medium.com gewidmet. Heute erklären wir euch, was es mit LESS auf sich […]

  34. von Birgit Marzinka: Weblogs in der historis… am 20.09.2013 (22:24Uhr)

    […] Moritz (2013): Anleitung: wie funktioniert eigentlich tumblr?. http://t3n.de/news/anleitung-funktioniert-2-457561/ (zuletzt eingesehen am […]

  35. von Was ist eigentlich ein Social Intranet?… am 21.11.2013 (10:02Uhr)

    […] und Plattformen auf leicht verständliche Weise. In der Vergangenheit haben wir uns schon reddit, Tumblr, GitHub, Medium.com und Markdown gewidmet. Heute erklären wir euch, was es mit dem Begriff […]

  36. von Was ist eigentlich ein SSL-Zertifikat? … am 21.11.2013 (10:30Uhr)

    […] und Plattformen auf leicht verständliche Weise. In der Vergangenheit haben wir uns schon reddit, Tumblr, GitHub, Medium.com, Markdown und dem Thema Social Intranet gewidmet. Heute erklären wir […]

  37. von Umsonst: Die 10 besten tumblr-Themes fü… am 27.11.2013 (09:45Uhr)

    […] die sozialen Netzwerke geistern, und mehr und mehr Nutzer sich anmelden, um bei tumblr zu bloggen. Die Plattform hat klare Vor- und Nachteile. Ein tumblr-Blog ist mit wenigen Klicks eingerichtet, und der Nutzer kann sowohl eigene Inhalte […]

  38. von Tumblr-Jahresrückblick: 15 witzige Blog… am 12.12.2013 (14:56Uhr)

    […] ist ja bekanntlich die schönste Freude: Auf Tumblr wird das ganz groß geschrieben. In einer Umfrage, die der Internetdienst vor einigen Tagen gemacht hat, wurde der beliebteste […]

  39. von Intermezzo – Tumblr | 18 Dinge für Bi… am 30.12.2013 (01:11Uhr)

    […] Anleitung: Wie funktioniert eigentlich tumblr? – ein Artikel auf t3n.de, 2013 […]

  40. von Social Media: 6 Wege Fans und Follower l… am 18.02.2014 (19:17Uhr)

    […] Bereich Mode und Fashion kann Pinterest oder Tumblr sinnvoller sein. Viele Auto-Themen spielen sich in klassischen Foren ab und nicht auf Facebook, […]

  41. von Getty Images kostenlos nutzen: Blogger b… am 06.03.2014 (10:34Uhr)

    […] die eigene Webseite finden sich unterhalb der Bilder übrigens auch Share-Buttons für Twitter und Tumblr. Ads_BA_AD('BUT'); […]

  42. von Tumblr verstehen: Studie liefert wichtig… am 31.03.2014 (16:35Uhr)

    […] zum Nutzerverhalten bei Facebook oder Twitter gibt es so einige. Tumblr wurde in dieser Hinsicht bisher eher stiefmütterlich behandelt. Wissenschaftler des Yahoo Labs […]

  43. von Tumblr: Studie vergleicht Plattform mit… am 10.04.2014 (10:38Uhr)

    […] zum Nutzerverhalten bei Facebook oder Twitter gibt es so einige. Tumblr wurde in dieser Hinsicht bisher eher stiefmütterlich behandelt. Wissenschaftler des Yahoo Labs […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Tumblr
Tumblr: Studie vergleicht Plattform mit Facebook und Twitter
Tumblr: Studie vergleicht Plattform mit Facebook und Twitter

Eine aktuelle Studie soll aufzeigen, wie sich das Nutzerverhalten bei Tumblr von Netzwerken wie Facebook oder Twitter unterscheidet. Die gewonnenen Informationen können wertvolle Hinweise für die... » weiterlesen

Warum Tumblr ein sinnvolles Werkzeug für Social-Media-Marketing ist
Warum Tumblr ein sinnvolles Werkzeug für Social-Media-Marketing ist

Geht es um Social-Media-Marketing, wird Tumblr gerne mal übersehen. Warum das ein Fehler sein kann, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Studie: Facebook-Werber müssen sich auf härtere Konkurrenz einstellen
Studie: Facebook-Werber müssen sich auf härtere Konkurrenz einstellen

Adobe hat seinen aktuellen „Social Intelligence Report“ vorgestellt. Die Studie liefert unter anderem Einblicke in die Entwicklung von CPC und CTR in Bezug auf die Werbung bei Facebook. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen