Analyse

Instagram-Reels: Chancen für das Social-Media-Marketing

Mit Instagram Reels lassen sich 15-sekündige Clips aufnehmen und mit Effekten bearbeiten. (Bild: Instagram)
Lesezeit: 4 Min.
Artikel merken

Das neueste Feature von Instagram erinnert stark an Tiktok. Kann es mithalten? Und welche Chancen bietet es Unternehmen und Influencern?

Die Social-Media-Plattform Instagram ist dafür bekannt, immer wieder neue Features zu implementieren, um das Erlebnis der App für die Nutzer noch interessanter und spannender zu gestalten. Dass die Ideen für neue Tools nicht immer direkt von der Plattform selbst stammen, sondern die Macher sich auch gerne von anderen Social-Media-Plattformen inspirieren lassen, ist nichts Neues. Von der Instagram Story, die damals von Snapchat abgekupfert wurde und heute der Mittelpunkt des Influencer-Marketings auf Instagram ist, zum neuesten Feature, das erst vor kurzer Zeit gelauncht wurde: Reels.

Diese Funktion erinnert sehr stark an die vor allem bei der jungen Generation beliebte Plattform Tiktok. Aber kann Reels damit überhaupt mithalten und welche Chancen bietet das neue Feature im Rahmen des Influencer-Marketings für Unternehmen und Influencer?

Chancen für Influencer und das Influencer-Marketing

Von kreativen Änderungen oder Weiterentwicklungen auf den Social-Media-Plattformen profitiert zunächst vor allem eine Gruppe: die Influencer. Sie hat ihren beruflichen Mittelpunkt meist auf Instagram – also genau dort, wo Reels jetzt eingeführt wurde.

Ähnlich wie bei Tiktok haben Influencer durch Reels die Möglichkeit, sich kreativ auszuleben und eine andere Art von Content auszuprobieren. Vor allem in Zeiten, in denen Authentizität für Influencer so wichtig ist wie noch nie zuvor, hilft diese neue Möglichkeit dabei, sich den eigenen Followern noch direkter zu präsentieren. Der Trend geht hier weg von sehr hochwertigen, oft gestellten Videos, hin zu sehr viel lockereren Clips, die die Influencer von einer anderen Seite zeigen.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Für die Follower hat Reels den Vorteil, dass sie Instagram als Plattform nicht verlassen müssen, um auf eine andere, nämlich beispielsweise Tiktok, zu wechseln. Für die Influencer bedeutet das, dass sie sich nicht auf einem neuen Kanal eine ganz neue Community aufbauen müssen. Im Rahmen des Wachstums von Tiktok hat sich schließlich gezeigt, dass viele Follower den Sprung zu Tiktok gemeinsam mit ihrem Influencern nicht geschafft haben – oder nicht schaffen wollten.

Größere Influencer können mithilfe von Reels zudem ihre sehr hohe Reichweite nutzen, um durch die neu eingeführte Top Reels Page viral zu gehen und weitere Follower zu generieren. Für kleine Influencer bietet eben diese Seite die Chance, schnell zu wachsen und auf sich aufmerksam zu machen, um eine Community aufzubauen. Es ist zudem möglich, dass das Feature, ähnlich wie auf Tiktok, auch auf Instagram eine ganz neue Art von Influencern hervorbringen wird, die durch lustige oder besonders kreative Clips eine ganz neue Nische bespielen.

Chancen für Unternehmen

Unternehmen wiederum haben durch Reels die Möglichkeit, sich sehr viel frischer, dynamischer und moderner zu zeigen. Durch den abwechslungsreichen Content können sie hier Inhalte ausspielen, die auf ihrem Konto oder in ihrer Story vielleicht keinen Platz finden würden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auf Instagram – und somit auch bei Reels – mit ihrem bestehenden Netzwerk zusammenarbeiten können. Auf der Instagram-Seite der Unternehmen sind mit den Followern genau die Leute versammelt, die sich bereits für die Produkte oder Dienstleistungen interessieren. Mit einem Wechsel auf eine andere Plattform laufen Unternehmen Gefahr, viele davon zu verlieren. Außerdem sind viele Firmen in Bezug auf Tiktok bisher noch recht skeptisch. Das liegt vor allem an der sehr jungen Zielgruppe. Für diejenigen Unternehmen, die eine andere Zielgruppe ansprechen, ist Reels also eine gute Möglichkeit, die bekannten Follower nicht verlassen zu müssen, sich aber gleichzeitig durch die Clips von einer anderen Seite zeigen zu können.

Genau wie bei den Influencern können auch Unternehmen durch die Top Reels Page profitieren. Wenn sie dort viral gehen, haben sie die Chance, noch mehr Leute auf sich oder ihre Produkte beziehungsweise Dienstleistungen aufmerksam zu machen und sie für die eigene Marke zu gewinnen.

Unterwegs im Influencer-Marketing? Bleib auf der rechtlich sicheren Seite – mit dem Guide von t3n und der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft: t3n.de/guides/rechtssicher-im-influencer-marketing

Die Relevanz von Reels für das Social-Media-Marketing

Schaut man sich Reels als Ganzes an, wird recht schnell deutlich, dass Instagrams neues Feature viel Potenzial und vor allem eine sehr hohe Relevanz mitbringt. Womöglich ist das der Beginn eines ähnlichen Effekts wie vor einigen Jahren bei der Einführung der Instagram Stories: Nachdem Instagram das Format mehr oder weniger von Snapchat abgekupfert hatte, rückte Snapchat selbst stark in den Hintergrund. Ähnliches könnte jetzt auch Tiktok drohen.

Obwohl bisher noch nichts bekannt gegeben wurde, wird es wahrscheinlich nicht allzu lange dauern, bis Reels für Unternehmenskonten die Möglichkeit einführt, Links einzufügen. Das eröffnet dann eine völlig neue Werbeform, die für Tiktok eine große Konkurrenz darstellen könnte. Dort ist das Einfügen von Links nämlich noch nicht möglich, weswegen es bisher noch nicht sehr stark als Werbeplattform genutzt wird.

Sofern sich Tiktok nun nichts Neues ausdenkt oder vor Reels im Rahmen von Werbemöglichkeiten agiert, ist es sehr gut möglich, dass Reels Tiktok ersetzt, bevor die App von Bytedance in Bezug auf das Influencer-Marketing überhaupt richtig groß werden konnte.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
markusfb
markusfb

Na da bin ich ja mal gespannt ob Instagram Reels auch wirklich am Ende TIkTok Konkurrenz machen kann…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder