Software & Infrastruktur

News zu Web 2.0 und Open Source

Facebook auf Wachstumskurs

Der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (Foto) kann sich freuen: Sein Social Network wächst in den letzten Wochen und Monaten enorm. In Deutschland setzt es laut einiger Statistiken dazu an, nationale Größen wie wer-kennt-wen und StudiVZ zu überholen [1] und vergrößert in den USA den Abstand zum einstigen Primus MySpace [2]. Nicht zuletzt wuchs Facebook im Juli doppelt so schnell wie der viel beachtete Microblogging-Dienst Twitter [3]. Facebook gönnt sich dennoch keine Atempause und hat beispielsweise im August den Kauf von FriendFeed bekanntgegeben [4], einer Seite, auf der man seine Aktivitäten im Web 2.0 automatisch sammeln lassen und die Inhalte anderer Nutzer abonnieren kann. Die Verhandlungen zu der Übernahme hatten bereits 2007 begonnen. Darüber hinaus testet Facebook eine „Lite“-Version seiner Seite, auf der sich nur die wichtigsten Funktionen finden [5].

Microsoft und Yahoo vereinen Kräfte

Die Odyssee von Microsoft und Yahoo hin zu einer Zusammenarbeit ist beendet. Die Unternehmen haben beschlossen, ihre Kräfte im Bereich Suchtechnologie und Suchmaschinenmarketing zu bündeln [6]. Kurz zusammengefasst wird Yahoo seine eigene Suchtechnologie weitgehend gegen Microsofts Bing austauschen. Dafür wird Yahoo weltweiter Vermarkter für „premium search advertisers“. Microsofts AdCenter ist dagegen künftig der Standard für Kunden, die ihre Anzeigen selbst schalten. Der Bereich der Banner-Werbung bleibt trotz aller Zusammenarbeit komplett getrennt.

Die Kooperation ist zunächst auf zehn Jahre angelegt. Experten sehen darin einen ernsthaften Konkurrenten für Google AdWords – sofern Microsoft und Yahoo es tatsächlich schaffen, ohne große Reibungsverluste zusammenzuarbeiten. Die komplette Umsetzung der Vereinbarung wird voraussichtlich zwei Jahre dauern [7].

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung