Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 9

Dobre doshli – Herzlich Willkommen: TYPO3 in Bulgarien

    Dobre doshli – Herzlich Willkommen: TYPO3 in Bulgarien

Seit Anfang 2007 ist Bulgarien Mitglied der Europäischen Union. Das allein hat schon einiges verändert, doch wird sich das kleine Land im Südosten Europas noch vielen weiteren Herausforderungen stellen müssen. Dazu gehört auch, Teil der weltweiten TYPO3-Community zu sein.

Alles hat mit dem Wunsch nach Ordnung angefangen: Lange Zeit wurden in Bulgarien Websites vor allem manuell mit PHP und MySQL programmiert. Oft sind sie dabei schon nach einigen Monaten wegen wachsender Unübersichtlichkeit und Komplexität kaum noch pflegbar gewesen. Die Betreiber suchten also nach neuen und besseren Lösungen zur Vereinfachung der Arbeit.

TYPO3 kann eine Lösung sein, mit der sich Informationen leichter organisieren und pflegen lassen, doch neben einigen wenigen Spezialisten für Internet-Technologien kannte kaum jemand im Land das System. Wenn es an sich auch überzeugend zu sein schien, waren erste Annäherungsversuche für viele Bulgaren schwierig. Sprachprobleme machten es den meisten Interessierten fast unmöglich, in das komplexe CMS einzusteigen. Trotzdem war die Idee bemerkenswert, eine solch umfangreiche Software kostenlos zur Verfügung zu stellen – gerade in einer Zeit, in der in Bulgarien alles sehr stark kommerzialisiert wurde. Um also das an sich überzeugende Konzept von TYPO3 auch für Bulgarien nutzbar zu machen und um gleichzeitig die Einstiegshürden für neue Anwender möglichst abzubauen, wurde der Autor ab 2003 als Übersetzer des Systems tätig.

Die Website „TYPO3 Bulgarien“ [1] wurde 2005 ins Netz gestellt, um in einem nächsten Schritt das CMS bekannter zu machen. Schon nach wenigen Wochen meldeten sich daraufhin fünf Benutzer, die aktiv an der Weiterentwicklung der Site mitarbeiten wollten. Schnell wurde die Website ausgebaut, bis sie vor einigen Monaten vollständig war. Jetzt erscheint sie in der TYPO3-typischen Optik, mit vielen neuen Informationen, mit Forum, Nachrichten und speziellen Hinweisen sowie Beispielen für bulgarische Firmen zum effizienten Einsatz von TYPO3. Das Projekt wird derzeit von vier Leuten aktiv betreut und koordiniert, die in verschiedenen Städten und Ländern leben und über das Internet ständig miteinander in Kontakt stehen.

TYPO3-Entwickler gibt es derzeit in den vier größten Städten in Bulgarien. Sie arbeiten an verschiedenen Projekten, sowohl für bulgarische als auch für internationale Firmen. Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern, bis sich die erste TYPO3-User-Group bildet. Nach Schätzungen der immer noch recht kleinen bulgarischen Community gibt es momentan etwa 20 Websites, die auf TYPO3 aufbauen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Monika bruck-Saad

Hallo, guten Tag,
ich suche in varna meinen freund den ich 11 jahre nicht mehr gesehen habe. Kann mir jemand aelfen?

Er heißt Haralampi Alexiv. mit dem 2. Namen Ibrahim Mustafa. Er lebt in Varna.

Leider habe ich im Juni 2010 ihn nicht gefunden!!

Kann mir jemand helfen!

Monika

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden