Anzeige
Anzeige
Artikel

Dobre doshli – Herzlich Willkommen: TYPO3 in Bulgarien

Seite 2 / 2
Anzeige
Anzeige

Erste TYPO3-Projekte

Pünktlich zur Jubiläumskonferenz zum 15-jährigen Bestehen der Fakultät für deutsche Ingenieur- und Betriebswirtschaftsausbildung (FDIBA) an der Technischen Universität in Sofia [2] im Jahr 2006 war die Installation des CAMPUS T3 [3] einsatzbereit. Dies war ein erstes, wichtiges Projekt [4]. Seitdem haben viele deutsche Firmen Filialen in Bulgarien eröffnet und ihre lokalen Internetseiten mit TYPO3 erstellt. Zudem arbeiten Studenten, die in Deutschland studieren, an Projekten von deutsch-bulgarischen Firmen und helfen so bei der Verbreitung von TYPO3 [5]. Inzwischen zeigen auch Firmen, wie der weltweit tätige Anbieter für Kassen- und Zahlsysteme DATECS oder der Softwareanbieter Fadata, Interesse an TYPO3-Installationen. Einige Regierungsbehörden, wie das bulgarische Transportministerium, wünschen sich mehr Informationen. Einen Schritt weiter ist das Touristikministerium, das sich schon in der Planungsphase für eine komplett neue Infrastruktur auf TYPO3 befindet. In dem Zusammenhang bekommen auch bekannte Urlaubsorte wie
Golden Strand, Sozopol oder Nesebar neue Internetseiten. Schließlich plant auch das Regional Museum in Burgas einen neuen Internetauftritt auf Basis von TYPO3 und bis Ende des
Jahres soll die größte private Seite für kostenlose Lernmaterialien in
Bulgarien umgestellt sein. Vor allem die Universitäten erkennen die Vorteile und planen, das System
einzusetzen, so wie es die Universität für Forstwirtschaft bereits getan hat.

Die CAMPUS T3-Site der FDIBA an der TU Sofia informiert auf Deutsch.

Die CAMPUS T3-Site der FDIBA an der TU Sofia informiert auf Deutsch.

Anzeige
Anzeige

Insgesamt ist das Interesse an Open-Source-Software in Bulgarien sehr groß, doch haben die meisten im Zusammenhang mit Content Management Systemen bisher nur vom sehr verbreiteten Joomla gehört. So steht TYPO3 in Bulgarien unter großer Konkurrenz. Deshalb ist das Projekt „TYPO3 Bulgarien“ bemüht, die Situation mit Präsentationen, Workshops, speziellen Paketen für Firmen, Schulen, Universitäten, Sportorganisationen und Kirchen zu verbessern. Außer-dem werden englische und deutsche Dokumentationen übersetzt und
bereitgestellt, sodass die Benutzer eine sehr umfangreiche und
ausführliche Startgrundlage in ihrer Muttersprache haben. „TYPO3 Bulgarien“ bemüht sich schließlich auch um die Übersetzung und Bereitstellung aller fertigen und verfügbaren Templates, denn auch damit haben viele Benutzer anfangs Probleme. Erst mit der
Übersetzung sind viele in der Lage, die Templates einzubauen oder
andere Anpassungen vorzunehmen. Doch die Situation wird zusehends
besser und aufgrund der steigenden Nachfrage bieten inzwischen zwei
Provider das Hosting von TYPO3 an.

Aktive TYPO3-Entwickler sitzen derzeit vor allem in den vier größten Städten des Landes.

Aktive TYPO3-Entwickler sitzen derzeit vor allem in den vier größten Städten des Landes.

Fazit

Die TYPO3-Community wächst in Bulgarien stetig und mit ihr der Markt für TYPO3-Projekte. Immer mehr Firmen und Hosting-Provider nutzen die Möglichkeiten von TYPO3 und bieten Service. In einer Zeit, in der vieles teurer wird und viele Wirtschaftsbereiche kommerzialisiert werden, trifft der Open-Source-Gedanke in Bulgarien die Interessen der Menschen nach kostengünstigen Lösungen. So hat Open Source in Bulgarien vermutlich eine rosige Zukunft und das wird auch der TYPO3-Landesgruppe Bulgarien helfen, das CMS bekannter zu machen. Bulgarien ist schon jetzt nicht mehr nur EU-Mitglied, sondern auch Teil der weltweiten TYPO3-Community.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Monika bruck-Saad

Hallo, guten Tag,
ich suche in varna meinen freund den ich 11 jahre nicht mehr gesehen habe. Kann mir jemand aelfen?

Er heißt Haralampi Alexiv. mit dem 2. Namen Ibrahim Mustafa. Er lebt in Varna.

Leider habe ich im Juni 2010 ihn nicht gefunden!!

Kann mir jemand helfen!

Monika

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige