Fundstück

Für jeden etwas dabei: 150 Siri-Kurzbefehle auf einen Blick

Die iOS-Kurzbefehle-App. (Screenshot: t3n)

Matthew Cassinelli hat 150 Siri-Shortcuts veröffentlicht. Die Kurzbefehle sind thematisch sortiert und decken ein breites Anwendungsspektrum ab. „Koche Kaffee“ ist aber leider nicht dabei.

Unter Nutzung der Plattform Airtable stellt Cassinelli 150 Kurzbefehle bereit, die er für seine persönlichen Zwecke angelegt hat. Da er sie ordentlich nach Themen, etwa Calendar, Text-Editing, On the Go, Web und so weiter sortiert hat, können Interessierte sie schnell durchscrollen und nach nützlichen Helferlein suchen. Cassinellis Riesenfundus an Shortcuts kann auch als Inspiration dienen, eigene Kurzbefehle auf der Basis seiner Vorschläge aufzubauen.

150 Siri-Shortcuts für (fast) jeden Lebensbereich

Mittels „Check my Commute“ etwa lässt sich Cassinelli die aktuelle Verkehrslage auf seinem Arbeitsweg anzeigen, während er mit „Get Biking Directions“ eine Fahrrad-Route von A nach B erstellen kann. Autofahrern zeigt „Find Gas Nearby“ die Tankstellen der Umgebung. Der Shortcut „Google“ fragt nach einer Suchphrase und zeigt das Ergebnis. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz, wenn Cassinelli etliche, nicht ganz ernst gemeinte, Kurzbefehle vorstellt. Es lohnt sich jedenfalls, die Liste einmal aufmerksam zu studieren.

Erforderliche Dateneingaben, beim Routing etwa Start- und Endpunkt, erfolgen stets per Stimme im Dialog-Verfahren. Die Kurzbefehle können in die Apple-App-Shortcuts importiert werden und stehen dann systemweit zur Verfügung. Mit dem Update auf iOS 13 wird die App im Wege der OS-Installation standardmäßig installiert. Für ältere Versionen kann sie aus dem App-Store bezogen werden. Sicherlich wird sie nun, da sie im Standard installiert ist, ein Vielfaches an Aufmerksamkeit, auch von Entwicklern, die ihre API nutzen können, erhalten.

Die Shortcuts-App. (Screenshot: t3n.de)

So integriert ihr die Shortcuts in euer System

Um die Kurzbefehle nun in euer System zu integrieren, ruft ihr Cassinellis Shortcuts-Sammlung über das iPhone auf und sucht im Gallery-View nach dem jeweils angegebenen iCloud-Link. In der sich dann öffnenden Ansicht wählt ihr „Kurzbefehl erhalten“. An diesen Link kommt ihr ebenso, wenn ihr in der Tabellen-Ansicht einen Tap auf den Namen des jeweiligen Kurzbefehls ausführt. So öffnet sich die Detailansicht, wie sie auch in der Galerie-Ansicht zu finden ist.

Shortcuts ist der Nachfolger von Workflow

Die Shortcuts-App ist der Nachfolger der sehr schnell sehr beliebt gewordenen App Workflow, die bereits im Jahr 2017 von Apple gekauft wurde. Matthew Cassinelli war einer der Entwickler aus dem Workflow-Team, der zu Apple gewechselt und bis zur vollständigen Integration der App geblieben ist. Wir dürfen also davon ausgehen, dass Cassinelli weiß, wie man Shortcuts anlegt.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung