Digitale Gesellschaft

Die 25 beliebtesten Wikipedia-Artikel 2012

Klassiker und Kuriositäten: Die beliebtesten Wikipedia-Artikel 2012.

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist im Web die erste Anlaufstelle für nahezu alle Themen und Ereignisse. Unter den meistbesuchten Wikipedia-Artikeln aus 2012 findet sich deshalb auch in diesem Jahr ein breites Spektrum an Inhalten. Überraschenderweise liegt auf dem ersten Platz aber kein Serienhit oder Sportereignis, sondern das Wort „Sackgasse“.

Über die Website des Wikimedia Toolserver lassen sich die beliebtesten Wikipedia-Artikel des Jahres einsehen. Neben naheliegenden Schlagworten wie „Deutschland“ oder „Fußball-Europameisterschaft“ finden sich in der deutschsprachigen Übersicht auch einige TV-Serien wie „The Big Bang Theory“ oder „Game of Thrones“. Besonders ungewöhnlich sind hingegen Suchbegriffe wie „Sackgasse“ oder „G“, die in der Bestenliste auf einem starken ersten und siebten Platz landen.

Die beliebtesten deutschen Wikipedia-Artikel nach Anzahl der Aufrufe

Klassiker und Kuriositäten: Die beliebtesten Wikipedia-Artikel 2012.

Wie die Kommentatoren auf Caschys Blog vermuten, lässt sich der siebte Platz des Artikels „G“ möglicherweise auf misslungene Google-Suchen zurückführen. Wie die „Sackgasse“ mit gut 10 Millionen Aufrufen auf Platz 1 gelangen konnte, ist jedoch unklar. Wir hoffen auf hilfreiche Hinweise und wilde Verschwörungstheorien in den Kommentaren und präsentieren im Folgenden die 25 meistbesuchten Wikipedia-Artikel des Jahres.

Wikipedia-Artikel Aufrufe
Sackgasse 10.206.548
Deutschland 6.445.565
Nekrolog 2012 6.091.682
How I Met Your Mother 5.312.356
The Big Bang Theory 4.943.580
Fußball-Europameisterschaft 4.753.849
G 3.709.187
Two and a Half Men 2.990.156
Game of Thrones 2.935.307
Facebook 2.889.451
Olympische Sommerspiele 2012 2.694.769
Berlin 2.641.016
Vereinigte Staaten 2.553.389
Wikipedia 2.431.769
Transmission Control Protocol 2.400.945
Schweiz 2.319.948
AV-Block 2.262.397
Sex 2.240.795
Österreich 2.227.713
Unix-Shell 2.213.401
Adolf Hitler 2.179.760
James Bond 2.108.501
New York City 2.046.605
The Walking Dead (Fernsehserie) 2.030.687
Cro (Rapper) 2.011.752
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

17 Kommentare
Martina
Martina

Ich denke auch, dass es ein Übersetzungsfehler ist, da in sieben weiteren Ländern „One Direction“ ganz vorne mit mischt. Weiterhin erscheint es logisch, da der Begriff „One Direction“ rund 90.500 monatliche Suchanfragen hat und der Wikipedia Artikel auf Platz 2 der Suchergebnisse bei Google rankt.

Antworten
janina grill
janina grill

das ist ein übersetzungsfehler von One Direction! Eigentlich wir das eher als Einbahnstraße oder ein Richtung übersetzt-…..Ich finds gut :D
Directioner forever!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung