Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

25.000 Dollar Einnahmen pro Monat: Einflussreiche QAnon-Website ist offline

Eine der wichtigsten Seiten mit Verschwörungserzählungen rund um QAnon ist offline, nachdem der mutmaßliche Betreiber enttarnt wurde. Er soll unter anderem in der Finanzbranche gearbeitet haben.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

QAnon-Anhängerinnen. (Foto: Brandon Stivers/Shutterstock)

Die Website Qmap galt als einer der wichtigsten Anlaufpunkte für Anhänger der Verschwörungserzählungen rund um QAnon. Bis zu zehn Millionen Besucher verzeichnete die Website im Monat – und diente dessen Betreiber wohl auch als wichtige Einnahmequelle. Allein über die Plattform Patreon soll er über 25.000 Dollar an monatlichen Einnahmen generiert haben. Jetzt ist ihm eine neue App zum Verhängnis geworden, an der er arbeitete.

Qmap-Betreiber enttarnt

Anzeige
Anzeige

Eine Recherche der US-Plattform Logically soll den Qmap-Betreiber enttarnt haben. Es soll sich um einen IT-Spezialisten aus dem US-Bundesstaat New Jersey handeln, der in leitenden Funktionen im Finanzsektor tätig gewesen sei. Bisher bekannt war, dass der Entwickler, der hinter der im Mai 2018 gestarteten Seite steckt, sich selbst als Qappanon bezeichnet. Auf Qmap sammelte er vor allem Verschwörungserzählungen rund um QAnon aus dem Netz.

Die mutmaßliche Identität des Website-Betreibers konnte Logically schließlich über einen Facebook-Post enthüllen, der auf eine neue App verwies – Armor of God. Als Entwickler dieser App, die als eine Art Social-Media-Plattform für QAnon-Anhänger gedacht sein dürfte, stellte sich eine Firma namens Patriot Platforms heraus. Die wiederum stand mit dem oben erwähnten Mann aus New Jersey in Verbindung. Der Betreiber wollte sich bislang nicht zu dem Thema äußern. Die Qmap-Website ist jetzt offline.

Anzeige
Anzeige

QAnon – was hinter der Erzählung steckt

Der Mann hinter dem sogenannten Q, der die Verschwörungserzählungen ins Rollen brachte, soll er aber nicht sein. Unter dem Pseudonym Q werden seit Ende Oktober 2017 in dem Forum 4-Chan, später beim Nachfolger 8-Chan, kryptische Texte und Links zu Donald Trumps vermeintlichen Kampf gegen Hilary Clinton gepostet. Unter anderem geht es um eine angebliche Geheimorganisation, die Kinder quäle, sie als Jungbrunnen nutze und die Weltherrschaft an sich reißen wolle. Der sogenannte Deep State, ein von Prominenten und Linken geführter verborgener Staat im Staate, ist ebenfalls Teil der QAnon-Erzählung.

Anzeige
Anzeige

Mehr darüber, was hinter Q, QAnon und dessen Anhängern steckt, lest ihr im t3n-Artikel: QAnon – Warum Menschen an die bizarre Verschwörungstheorie glauben

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige