Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

62 Millionen Dollar Strafe: Amazon steckt sich Trinkgelder selbst in die Tasche

Trinkgeldärger bei Amazon. Der US-Konzern zahlte seinen Fahrern über einen längeren Zeitraum nicht die vereinbarten Beträge und muss nun eine Millionenstrafe zahlen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Foto: Tada Images / Shutterstock)

Der Onlinehändler Amazon zahlt wegen des Vorwurfs der Trinkgeldunterschlagung 61,7 Millionen US-Dollar (51,3 Millionen Euro) bei einem Vergleich. Der Konzern habe Lieferfahrern über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren nicht ihre vereinbarten Bezüge voll ausgezahlt, teilte die Verbraucherschutzbehörde FTC am Dienstag mit.

Anzeige
Anzeige

Amazon habe die Beschäftigten vorsätzlich im Unklaren gelassen, so die Behörde. Erst nachdem der Konzern von Ermittlungen der Aufseher erfahren habe, sei die Praxis 2019 eingestellt worden. Die FTC-Spitzen Rebecca Kelly Slaughter und Noah Phillips bezeichneten das Verhalten des Unternehmens in einem Statement als ungeheuerlich.

Trinkgelder sollen zu 100 Prozent ausgezahlt werden

Die Vergleichssumme von knapp 62 Millionen Dollar entspreche der Behörde zufolge dem Betrag, den Amazon Fahrern seines Lieferdienstes „Flex“ vorenthalten habe. Der Konzern habe versprochen, Trinkgelder zu 100 Prozent auszuzahlen. Dies sei aber ab Ende 2016 nicht mehr geschehen, was zu Hunderten von Beschwerden geführt habe.

Anzeige
Anzeige

Mit der Vergleichssumme sollen die betroffenen Amazon-Fahrer nun entschädigt werden. Der Konzern wies die Vorwürfe in einer Stellungnahme gegenüber US-Medien nicht grundsätzlich zurück, stritt aber ab, die Fahrer hinsichtlich der Trinkgeldpraxis getäuscht zu haben. Außerdem betonte Amazon, Fahrern mit durchschnittlich über 25 Dollar pro Stunde branchenweit einen der höchsten Löhne zu zahlen. dpa

Anzeige
Anzeige

Auch interessant: Jeff Bezos tritt als Amazon-CEO zurück

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Jan

25$ = 21€, wenn sie denn real auch so sind, wären schon beachtlich, für hiesige Verhältnisse. Wenn denn.

Gleichwohl ist auch dies ein weiterer Grund, statt „Trinkgeldern“ einfach faire Löhne zu zahlen. Gewerkschaft und Betriebsrat gehören einfach dazu wie Brot zum Frühstück. Wer immer noch nicht in ver.di o.ä. ist, auch als Nicht-Fahrer, sollte wohl darüber nachdenken und jetzt solidarisch handeln.

Antworten
khoa.nguyen344

Verstehe nicht, warum es bislang keinen gleichwertigen Konkurrenten gibt, der diesem Monopol die Stirn bietet. Überhaupt ist Kundenservice oder Beratung gar nicht existent. Die Produkte sind mit lauter 5 Sternen bewertet. Man verliert den Überblick, die Arbeitsbedingungen sind nicht der Hammer. Ich würde gern bei einem anderen Anbieter einkaufen. Aber dort besteht nach wie vor das Problem, dass der Weg bis zur endgültigen Bestellung ewig dauert.

Antworten
Harald

Es gibt schon einige Plattformen auf denen man einkaufen kann…
Ich z.B. benutze gern REAL
Bislang gute Erfahrungen, auch mit den Service und Kundendienst gemacht…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige