News

S-Pedelecs, E-Bikes und Motorroller: ADAC bietet E-Zweiräder im Abo an

Den E-Motorroller Yadea G5 können ADAC-Mitglieder für rund 100 Euro pro Monat mieten – oder für 3.000 Euro kaufen. (Foto: ADAC)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Der Automobilverein bietet E-Bikes und -Motorroller im Abo an, bei dem Mitglieder bis Ende des Jahres Rabatte erhalten. Auch Kaufangebote macht der ADAC.

Unter dem Namen ADAC E-Ride hat der Verein ein Mietangebot für vierzehn Fahrräder und drei Motorroller mit elektrischem Antrieb gestartet. Es basiert auf der Plattform des Anbieters Rydies, der mit kommunalen Verkehrsbetrieben bereits ähnliche Projekte realisiert hat. Er ist zugleich Vertragspartner.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Die angebotenen Zeiträume variieren: Der Club bietet drei, sechs oder zwölf Monate Laufzeit an. Dabei sind Versicherung, Wartung, Reparatur und die Lieferung der Zweiräder inklusive. Es kämen keine versteckten Kosten hinzu, verspricht der ADAC auf der Internetseite.

Abogebühren ab 69 Euro pro Monat

In einer Tabelle hat der Anbieter die Preise zusammengefasst. Wer ein Bike der Klasse „Smart“ für zwölf Monate bucht, kommt am günstigsten weg: Ab 69 Euro pro Monat werden fällig. Bei sechs (ab 89 Euro) und drei Monaten Laufzeit (ab 129 Euro) steigen die Kosten entsprechend. Der niedrigste Preis für einen Motorroller liegt bei 99 Euro im Monat. S-Pedelecs und Roller benötigen einen Führerschein der Klasse AM oder B, der in der Fahrerlaubnis der Klasse 3 inklusive ist. Zudem besteht für diese Fahrzeuge Helm- und Versicherungspflicht. Mieter dürfen sie nicht auf Radwegen fahren, dafür können sie mit bis zu 45 Kilometern pro Stunde dahinbrausen. Bei E-Bikes beträgt die Höchstgeschwindigkeit 25 Kilometer pro Stunde.

Das Angebot kennt zwei weitere Kategorien: „Classic“ und „Premium“. Was sich dahinter verbirgt, bleibt unklar. Allerdings stehen bei den Produkten die Mietpreise für die jeweilige Abodauer dabei, sodass keine Missverständnisse entstehen können. Wer etwa das teuerste Bike, ein Pinifarina E-Voluzione, für drei Monate mieten will, zahlt rund 240 Euro monatlich. Im Sofortkauf schlägt es mit 5.800 Euro zu Buche.

Servicepartner in 20 Städten

Aufgrund der Lieferoption können alle Deutschen das Angebot wahrnehmen. Die Einweisung und individuellen Einstellungen am Rad oder Roller fallen bei der Lieferung allerdings weg. Wer in den Genuss dieser kostenlosen Leistungen kommen will, muss das Gefährt bei einem der Service-Partner abholen. Davon gibt es 20 Stück, gut verteilt über das ganze Land. Für Reparaturen nicht selbst verursachter Schäden und die Wartung nach Mietende übernimmt eine Spedition den Transport. Zu den Fahrrädern gibt der Anbieter Abus-Faltschlösser mit. Weiteres Zubehör bietet der Club auf der E-Ride-Seite zum Kauf an.

ADAC-Mitglieder mit Vorteilen bis 31. Dezember

Zum Launch des Angebots hält der ADAC Sonderangebote für Clubmitglieder parat. Zunächst senkt der Verein auf Antrag die Abogebühr um zehn Euro. Auch die Startgebühr von 98 Euro entfällt. Außerdem verschenkt er in diesem Zeitraum einen Gutschein in Höhe von 30 Euro auf einen Helmkauf im eigenen Shop. Weiterhin hat er heruntergesetzte Neuräder gelistet, die bis zu 1.200 Euro Rabatt versprechen.

Passend zum Thema: Was ist der Unterschied zwischen E-Bikes, Pedelecs und S-Pedelecs?

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung