News

Affinity Publisher: Neuer Indesign-Killer in den Startlöchern

(Screenshot: Youtube / Serif)

Mit Affinity Publisher hat der britische Entwickler Serif jetzt auch eine Indesign-Alternative in der Mache. Wir verraten euch, wann das Tool verfügbar sein soll.

Affinity Publisher: Entwickler zeigen Indesign-Alternative erstmals im Video

Mit Affinity Photo und Affinity Designer bietet das britische Unternehmen Serif bereits vergleichsweise kostengünstige Alternativen zu anderen Bildbearbeitungs- und Vektorprogrammen an. Seit 2016 ist bekannt, dass die Firma auch eine Desktop-Publishing-Software in der Mache hat. Jetzt wurde erstmals ein Video veröffentlicht, in dem das Programm im Einsatz zu sehen ist.

Bis Affinity Publisher erscheint, wird es aber noch etwas dauern. Eine öffentliche Beta-Version wurde für Sommer 2018 angekündigt. Bis dahin muss Serif nach eigenen Angaben aber noch einiges an der jetzigen Alpha-Version verbessern. Wie sich das Programm im Vergleich zu Indesign oder QuarkXpress schlagen wird, bleibt daher abzuwarten.

Affinity Publisher: Mac- und Windows-Versionen erscheinen zeitgleich

Affinity Photo und Affinity Designer kamen jeweils zunächst als Mac-Apps auf den Markt, bevor der Hersteller auch eine Windows-Variante vorgestellt hat. Bei Affinity Publisher soll das nicht der Fall sein. Die Software wird zeitgleich für beide Desktop-Betriebssysteme erscheinen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll dann auch eine iPad-Variante folgen.

Details zum Preis gibt es noch nicht, allerdings kosten Affinity Photo und Affinity jeweils knapp 55 Euro. Es ist wahrscheinlich, dass auch die Publishing-Lösung zu ähnlichen Preisen verkauft wird. Zumal Serif letztlich vor allem durch die günstigen Preise und den Verzicht auf ein Abomodell Kunden von Adobe abwerben konnte.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.