Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Geschichte online: Du kannst jetzt die Akten der Nürnberger Prozesse durchforsten

Forscher:innen der Universität Stanford haben die Akten der Nürnberger Prozesse digitalisiert und durchsuchbar gemacht. Das Online-Archiv umfasst gut 50 Terabyte.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Nürnberger Prozesse: NS-Kriegsverbrecher auf der Anklagebank. (Foto: United States Holocaust Memorial Museum, courtesy of National Archives and Records Administration; public domain)

Vor fast auf den Tag genau 75 Jahren endete nach einem etwa ein Jahr währenden Marathon der erste Teil der Nürnberger Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher. Auf der Anklagebank befanden sich unter anderem Hermann Göring, Rudolf Heß und Albert Speer. Am 1. Oktober 1946 verkündete das alliierte Militärtribunal die Urteile. Zwölf der ursprünglich 24 Angeklagten wurden in diesem Prozess zum Tode verurteilt. Jetzt können Interessierte die Akten der Nürnberger Prozesse online einsehen.

20 Jahre von der Idee zum Online-Archiv

Anzeige
Anzeige

Über 20 Jahre hat es von der ersten Idee zur Veröffentlichung der Akten im Internet gedauert, bis das Archiv online zugänglich ist. Hinter dem Projekt steht die Universität Stanford und hier insbesondere David Cohen, der mittlerweile als Professor und Direktor des Lehrstuhls für Menschenrechte und internationale Justiz an der US-Uni tätig ist, wie tagesschau.de berichtet. Ebenfalls maßgeblich beteiligt an der Idee war demnach Dieter Simon, damals Direktor am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main.

Insgesamt handelt es sich bei dem online veröffentlichten Material um 5.215 Akten, die rund 270.000 einzelne Seiten beinhalten und gut 50 Terabyte Speicherplatz benötigen. Die Unterlagen befanden sich zunächst am Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Sie wurden vom US-amerikanischen Holocaust-Gedenkmuseum in Washington digitalisiert und von der Stanford-Universität durchsuchbar gemacht (Texterkennung). Unterteilt sind die Dokumente in Gruppen wie Anklagepunkte, Schlussplädoyers oder einzelne Verbrechen. Fast zwei Drittel der Dokumente sind auf Deutsch.

Anzeige
Anzeige

Audio- und Filmmaterial für Sommer 2022 geplant

Außerdem gibt es Erklärtexte, die Zusammenhänge sichtbar machen sollen. In den kommenden Monaten will die Uni Stanford Online-Ausstellungen durchführen, um die Hintergründe der Prozesse und ihre Bedeutung zu erklären. Geplant ist auch, künftig die Akten der zwölf Nachfolgeprozesse online zugänglich zu machen. Dazu arbeiten die US-Forscher:innen mit der Universität Erlangen-Nürnberg zusammen. Für den Sommer 2022 ist zudem die Veröffentlichung von rund 1.000 Stunden Audiomaterials vom Hauptprozess geplant. Auch sechs Stunden Filmmaterial sollen dann abrufbar sein.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige