Fundstück

Alle 201 Folgen von „The Office“ – von Impro-Schauspielern auf Slack nachgestellt

The Office: Alle Folgen jetzt auf Slack. (Foto: dpa)

„The Office“-Fans, aufgepasst! Das Kreativkollektiv MSCHF stellt derzeit alle Folgen der Erfolgsserie auf Slack nach. So habt ihr die Dunder Mifflin Inc. noch nie gesehen.

Die US-Comedy-Show „The Office“ war ein riesiger Erfolg: Zwischen 2005 und 2013 lief sie über neun Staffeln auf NBC und auch auf Netflix wurde die Sitcom zu einem der beliebtesten Titel. Aber was wäre, wenn Fans von Michael Scott, Pam Beesley und Dwight Schrute die beliebte Serie auch über die Slack-App anschauen könnten? Das ist derzeit möglich dank MSCHF, einem Kreativkollektiv, das alle 201 Folgen von „The Office“ über Slack zu neuem Leben erweckt. Die Episoden spielen in Echtzeit über einen online gestarteten Slack-Channel namens MSCHF. In verschiedenen Chaträumen stellen professionelle Improvisationsschauspielende alle 201 Episoden der Erfolgsserie live nach.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

The Office: „I enjoy having breakfast in bed“

„I enjoy having breakfast in bed“ – ein Klassiker unter den „The Office“-Witzen. (Grafik: MSCHF)

Wie gut das gelingt? Tatsächlich sind einige Witze leichter zu übersetzen als andere; ein Beispiel ist „The Injury“ aus der zweiten Staffel. Nachdem Michael Scott seinen Fuß auf einem George-Foreman-Grill verbrannt hat, den er am Fußende seines Bettes aufbewahrt, ruft er im Büro an, um Hilfe zu holen. Das Gespräch findet in der eigentlichen Folge über das Telefon statt, jetzt jedoch über den MSCHF-Slack-Channel. Trotz der erschwerten Bedingungen sind aber alle Charaktere aus der ursprünglichen Szene einbezogen. Und: Fans sind begeistert. Bisweilen waren bis zu 13.000 Zuschauer am Start. Auf Twitter witzeln einige Nutzer sogar, dass TheOfficeSlack der Grund für einen Ausfall am Dienstag gewesen sei.

Die Episode spielen in verschiedenen Slack-Gruppen wie etwa Buchhaltung, Lager oder allgemeiner Büroraum. Besucher können darin dem Treiben der Belegschaft der Dunder Mifflin Inc. folgen. Ein Vertreter von MSCHF sagte gegenüber The Verge, dass die Zuschauer „aufgefordert werden, keine Beiträge im Unternehmen zu veröffentlichen“, jedoch benachrichtigt werden, Kanäle ein- und auszuschalten, um mit den Folgen Schritt zu halten. Das Kollektiv habe zudem eine Reihe von Moderatoren engagiert, um die Plattform „so trollfrei wie möglich zu halten“. Die Folgen laufen während der Bürozeiten in Echtzeit. Von Montag bis Freitag, immer zwischen 9 Uhr und 17 Uhr (Eastern Time), könnt ihr euch bei TheOfficeSlack einloggen.

9 lustige Tweets aus dem Homeoffice
9 lustige Tweets aus dem Homeoffice. Hier könnt ihr retweeten!

1 von 9

Übrigens, auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: Karrieretipps hat jeder schon einmal bekommen – ob gewollt oder ungewollt. Twitter-Nutzer verraten die schlechtesten Ratschläge ihres Berufslebens. Lies auch: „Karrieretipps aus der Hölle – 8 Ratschläge, die niemandem helfen“

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung