Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Phantastische Arbeitgeber und wo sie zu finden sind

(Foto: SAP)

Passend zu unserer Themenwoche Karriere hat Glassdoor Deutschlands beste Arbeitgeber gekürt. Platz 1 konnte sich dieses Jahr SAP sichern.

Deutschlands beste Arbeitgeber

Glassdoor ist eine Web-Plattform, auf der Arbeitnehmer ihre Arbeitgeber bewerten können. Zum zweiten Mal in Folge hat Glassdoor diese Daten jetzt für ein jährliches Ranking ausgewertet und die Ergebnisse im Netz veröffentlicht. Der erste Platz geht in diesem Jahr an SAP aus Walldorf, die damit fünf Plätze aufgerückt sind. Den zweiten Platz unter den besten Arbeitgebern des Landes konnte die Adidas Group für sich erringen. Auch hier zeigt sich eine deutliche Steigerung: Im Vorjahr kam der Sportartikelgigant aus Herzogenaurach nur auf Platz 9.

Laut den Bewertungen der Glassdoor-Nutzer sind SAP-Mitarbeiter sehr zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. (Foto: dpa)
Laut den Bewertungen der Glassdoor-Nutzer sind SAP-Mitarbeiter sehr zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. (Foto: dpa)

Allerdings sollte zu der Liste auch angemerkt werden, dass es vor allem für kleinere Unternehmen kaum möglich ist, sich hier einen Platz zu sichern. Mindestens 20 Mitarbeiter müssen über die Glassdoor-Plattform eine Wertung abgegeben haben, außerdem muss das Unternehmen mindestens 1.000 Menschen beschäftigen. Dementsprechend finden sich auch nur größere Firmen auf der Liste.

Die Top 10 der besten Arbeitgeber in Deutschland

  1. SAP
  2. Adidas Group
  3. Robert Bosch
  4. Deloitte
  5. Accenture
  6. Daimler
  7. Kaufland
  8. DM
  9. Allianz
  10. BMW

Ebenfalls interessant:

Weitere phantastische Arbeitgeber findest du auch in unserer t3n-Jobbörse!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Jalen

Was auffallend ist. Unternehmen wie Kaufland, Dr Oetker oder die dm-Drogeriekette haben ihren Sitz nicht in den ganz großen Städten wie Berlin, Hamburg oder München. Und das könnte für den jeweiligen Standort auf dem Arbeitsmarkt sehr interessant sein, wodurch noch mehr neue Jobs entstehen. Auch im Allgäu sind einige Technologiezentren, was man von der schönen Landschaft nicht zwangsweise vermutet hätte. Einen guten Schwerpunkt in Kempten bilden die Bereiche Fahrzeugbau und Maschinenbau (vgl. offene Stellen hier unter http://www.yourfirm.de/jobs/kempten-allgaeu/ ) und in Memmingerberg entsteht ein neues Testzentrum für Fahrzeuge. Für Großkonzerne wären solche Strukturen Grund genug, um dorthin zu ziehen.

Julius

Liebe t3ns, hier handelt es sich um eine PR-Geschichte von Glassdoor und um keinen Journalismus. Schon beim ersten Blick hinters Licht sieht man den dumpfen Geist des Postfaktischen (z.B. die Bewertungen für Deloitte). Warum bringt ihr so was?

Christian

Wie hat es denn Accenture da rein geschafft :D

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst