Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Infografik

JPEG, Gif oder PNG? Diese Infografik hilft bei der Verwendung gängiger Bildformate

Bildformate im Überblick (Infografik: WhoIsHostingThis)

In diesem Überblick der Bildformate erfährst du, wann du JPEG, Gif oder PNG nutzen solltest.

Wann die Bildformate JPEG, Gif oder PNG eingesetzt werden

Bildformate JPEG, GIF oder PNG – wie abspeichern? (Grafik: Shutterstock-Roman Borodaev)
Bildformate JPEG, Gif oder PNG – wie abspeichern? (Grafik: Shutterstock-Roman Borodaev)

Es gibt gute Gründe, während der Bildspeicherung zum Dateiformat JPEG anstatt zum Gif oder PNG zu greifen – und genauso andersherum. WhoIsHostingThis zeigt unsicheren Nutzern in einer Infografik, wann welches Dateiformat wirklich sinnvoll ist. So wird deutlich, dass bestimmte Fotografien beispielsweise in JPEG abgelegt werden sollten, animierte Bilder hingegen im GIF- und transparente Bilder im PNG-Format – so weit, so bekannt. Doch wie sieht es bei Webgrafiken aus, die nur wenige Farben besitzen? Beispielsweise kleine Icons? Auch hier schlägt die Infografik die jeweils optimalen Dateiformate vor.

Ganz nebenbei erfährt der Betrachter aber auch einige weitere nützliche Informationen. Was ist zum Beispiel der Unterschied zwischen PNG-8 und PNG-24? Wofür steht die Abkürzung Gif? Mit welchem Tool können JPEG-Dateien komprimiert werden? Wissenswertes trifft jedoch auch auf unnützes Wissen: Wann wurden beispielsweise die einzelnen Dateiformate entwickelt? Und von wem? Nach dem Klick auf den Ausschnitt, der euch zur Komplettansicht der Infografik führt, erfahrt ihr es.

Bildformate im Übergblick: Wann du JPEG, GIF oder PNG benutzt (Infografik: WhoIsHostingThis)
Bildformate im Übergblick: Wann du JPEG, GIF oder PNG benutzt (Infografik: WhoIsHostingThis)

Übrigens: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte –besonders in sozialen Netzwerken – und bringt mehr Shares, Likes, Retweets et cetera. Doch Bilder müssen auf Facebook, Twitter, Instagram, Xing und anderen Plattformen ganz bestimmte Anforderungen erfüllen. Diese Übersicht beinhaltet diverse Tipps und Tools für tolle Social-Pix – von der richtigen Dateigröße über die Erstellung von GIFs und Infografiken bis hin zu perfekten Screenshots und amtlicher Bildbearbeitung.

via theultralinx.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
E.

Warum hast du nach der Studie der Infografik Bilder mit 2 und 6 Farben als JPEG eingebunden? Hier wäre PNG die bessere Lösung gewesen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.