Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bitkom: 9 von 10 Unternehmen wollen Briefpost abschaffen

1.104 Unternehmen hat der Digitalverband Bitkom für seinen Digital-Office-Index-2020 befragt. Dabei kam heraus, dass die Wirtschaft mit Nachdruck an der Digitalisierung ihrer Verwaltung arbeitet und eine Reihe von Vorteilen darin erkennt.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Deutsche Unternehmen arbeiten verstärkt an der Digitalisierung ihrer Verwaltungen.

Doppelt so viele Unternehmen wie 2018 wollen Briefpost mit digitaler Kommunikation ersetzen, berichtet der Branchendienst Bitkom. 64 Prozent gaben an, dass der Wechsel bereits gelingt. Auch hier ergibt sich eine Erhöhung von 100 Prozent. Insgesamt stieg der Grad der Digitalisierung (DOI) jedoch nur wenig: Während Großunternehmen auf dem Weg zum papierlosen Büro voranschreiten, tun sich kleine und mittlere Betriebe schwer. So haben zwei Drittel der Unternehmen mit über 500 Angestellten ihre Papierakten weitgehend digitalisiert und jedes Zehnte arbeitet komplett papierlos.

Anzeige
Anzeige

Die Corona-Pandemie hat der Studie zufolge entsprechende Investitionen nach sich gezogen. So geben 39 Prozent der Befragten an, man habe daraufhin stärker in Software investiert. Fast jedes fünfte Unternehmen stimmt der Aussage zu, Corona habe die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen beschleunigt.

Digitalisierung steigert unter anderem Kundenzufriedenheit und Transparenz

Insgesamt schreitet die Automatisierung der Verwaltungsprozesse weiter voran: Die Nutzung von Smartphones im Büro stieg um 30 Prozent auf nun 80 Prozent. 61 Prozent gaben an, häufig oder sehr häufig Online-Meetings und -Videokonferenzen abzuhalten. Rund ein Drittel der Befragten setzen Chatbots zur Kundenkommunikation ein. Auch hier geht die Schere zwischen kleinen und großen Wirtschaftseinheiten auseinander.

Anzeige
Anzeige

Speziell beim Einsatz von CRM- und ECM-Lösungen fällt dies auf. Beispielsweise setzen 40 Prozent der Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten digitale Signaturen ein, in der Kategorie „20 bis 99 Mitarbeiter“ sind es nur 15 Prozent. Im Bereich CRM sieht es ähnlich aus: Kunden und Kontakte verwalten die Hälfte der großen Unternehmen mittels einer zentralen 360-Grad-Kundenakte, in der kleinsten Betriebsgröße nicht einmal ein Viertel.

Anzeige
Anzeige

Die Befragten bewerten die Vorteile des digitalen Wandels insgesamt positiv. So geben 69 Prozent an, dadurch sei die Kundenzufriedenheit gestiegen. Ähnlich viele sehen eine Leistungsverbesserung bei Büro- und Verwaltungsprozessen mit Externen. Im internen Bereich waren es 67 Prozent, wobei immerhin vier Prozent angaben, die Performance habe abgenommen. Positive Auswirkungen sahen die Befragten auch in den Kategorien Compliance (74 Prozent), Transparenz (62 Prozent) und Datensicherheit (58 Prozent).

Die 90-seitige Studie lässt sich kostenlos beim Bitkom herunterladen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige