Ratgeber

Bootstrap 4.1: Fixes und Aktualisierungen auf einen Blick

Bootstrap 4.1 bringt neue Hilfsklassen und Fixes für das Framework-Paket. (Bild: t3n.de)

Mit der aktuellen Release 4.1 hat das Bootstrap-Team neue Hilfsklassen, Fixes und Dokumentationsaktualisierungen für das Framework-Paket zusammengestellt. Gleichzeitig geben die Entwickler schon einen Ausblick auf das nächste Minor-Release.

Nach über drei Jahren Entwicklungszeit wurde Anfang des Jahres Bootstrap 4 ausgerollt. Nach einem Vierteljahr bringt nun die Bootstrapversion 4.1 Bugfixes, eine überarbeitete Dokumentation und Änderungen am Build-Tool sowie eine ganze Reihe neuer Features zur Text- und Tabellenformatierung.

Bootstrap 4.1  mit benutzerdefiniertem Form-Control

So wurde ein benutzerdefiniertes Form-Control und ein sogenannter .carousel-fade-Modifikator hinzugefügt. Wie der Name schon andeutet, schaltet dieser ein Karussell vom Überblenden zum horizontalen Verschieben. Mit dropdown-item-text lassen sich Dropdown-Elemente als Plain-Text ausführen. Weitere neue Routinen sind .flex-fill, .flex-grow, .flex-shrink sowie .text-monospace. Zur Tabellendarstellung ist die neue .table-borderless-Variante hinzugekommen. Eine komplette Übersicht aller Änderungen bietet die Shiplist zur Version 4.1.

Seit der Major-Release 4 von Bootstrap ist die Dokumentation in Docs strukturiert. Neben der Dokumentation finden sich hier auch Tutorials und Downloads. Ergänzende Anmerkungen zur Release bietet das Bootstrap-Blog. Für die kommende Release kündigen die Entwickler Fehlerbereinigungen bei den Eingabegruppen und Formularfelder an.

Passend zum Thema: 10 CSS-Frameworks im Vergleich

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung