Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

BSI warnt vor Schwachstelle in Windows Defender – ein Komma genügt, um ihn auszuhebeln

Manchmal braucht es nicht viel, um Sicherheits­mechanismen auszuhebeln. Im Fall von Microsofts Sicherheits­software Defender genügt ein Komma, um schädliche Angriffe auf das Dienstprogramm rundll32.exe zu ermöglichen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Wer ein System angreifen will, braucht nicht immer Hacking-Kenntnisse. Manchmal reicht ein einfaches Komma. (Bild: Virrage Images/Shutterstock)

Der als hyp3rlinx bekannte Sicherheitsforscher John Page hat eine Schwachstelle im Windows Defender öffentlich gemacht, die Sicherheits­vorkehrungen aushebeln kann. Das Besondere daran: Es braucht dafür keine großen Programmier­kenntnisse, ein einfaches Komma an der richtigen Stelle genügt.

Anzeige
Anzeige

Eigentlich verhindert der Windows Defender einen Missbrauch des Dienstprogramms rundll32.exe, indem es Angreifer:innen den Zugriff verweigert. Ein oder mehrere zusätzliche Kommas in der Admin-Konsole reichen jedoch aus – und aus einem abgewiesenen Befehl wird ein Zugriff auf das gesamte lokale Netzwerk.

Schwachstelle folgt einem altbekannten Muster

Page selbst stuft den Schweregrad dieser Schwachstelle als „hoch“ ein. Auch das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informations­technik warnt vor der Sicherheitslücke, stuft sie jedoch nur als mittelschwer ein – vermutlich, weil Angreifer:innen ein System längst infiltriert und übernommen haben müssten, um den von Page entdeckten Trick ausüben zu können.

Anzeige
Anzeige

Bereits im Januar 2022 hatte Page in Windows eine ganz ähnliche Schwachstelle entdeckt – damals hatte ein zusätzlicher Path Traversal ausgereich, also die Zeichenfolge „.. \“. Diese Lücke hat Microsoft inzwischen geschlossen – und der Defender lässt sich auf diesem Weg nicht mehr austricksen.

Ob Microsoft von Pages neuem Fund bereits Kenntnis erlangt hat, ist aktuell nicht bekannt; ebenso wenig, wie es um einen Fix steht. Am Defender arbeitet Microsoft jedoch kontinuierlich – erst im Oktober 2023 hatte das Unternehmen beispielsweise bekannt gegeben, dass die Sicherheits­software menschen­gesteuerte Angriffe automatisch erkennen und unterbrechen können soll.

Anzeige
Anzeige

Das sind die schönsten Stockfotos zum Thema „Hacken“

Die schönsten Stockfoto-Hacker Quelle: Shutterstock
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige