Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Bump: Google stellt die App zum 31. Januar ein

Im September 2013 hatte Google die Firma Bump übernommen. Jetzt hat das Unternehmen in einem Blogbeitrag bekannt gegeben, dass die beiden Apps des ehemaligen Startups – Bump und Flock – ab dem 31. Januar 2014 aus Apples App-Store und Googles Play-Store entfernt werden. Beide Apps sollen nach diesem Termin nicht mehr funktionieren. Außerdem sollen alle Nutzerdaten gelöscht werden. Nutzer haben daher nur bis zum Ende des Monats Zeit, ihre Daten zu exportieren. Die Möglichkeit dazu findet sich in den entsprechenden Menüs der Apps. Alle Daten inklusive Bildern, Videos und Kontaktdaten werden Nutzern dann in Form eines Download-Links per E-Mail zugestellt. Der Anbieter stellt seinen Dienst nach fast fünf Jahren damit endgültig ein. Das Bump-Team will sich zukünftig neuen Projekten für Google widmen. Wie genau diese aussehen werden, lässt Bump-Mitbegründer David Lieb allerdings offen. Mit der Bump-App war es möglich, Kontaktinformationen, Bilder, Videos und andere Daten durch das Berühren zweier Smartphones von dem einen zum anderen Gerät zu übertragen. Später funktionierte auch der Datenaustausch mit Desktop-Rechnern. Einen Artikel dazu von unserem Kollegen Andreas Floemer findet ihr hier. Flock wiederum erstellte Bildergalerien aus geteilten Fotos die Nutzer mit ihren freunden an demselben Ort aufgenommen hatten. Beide Apps existierten in iOS- und Android-Versionen und waren kostenlos. via www.pocket-lint.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst