Anzeige
Anzeige
Daily
Artikel merken

ChatGPT und die flache Erde – und ein Tag im Leben eines Marsrovers

Hallo und willkommen zum t3n Daily vom 29. Dezember. Heute geht es um eine Studie, die bestätigt, dass ChatGPT ein ambivalentes Verhältnis zur Wahrheit hat. Außerdem fragen wir, ob 2024 die Tech-Bubble platzen wird. Und: zwölf Stunden im Leben eines Marsrovers.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Nimmt es mit der Wahrheit nicht immer ganz genau: ChatGPT. (Foto: Ascannio/Shutterstock)

Wir hoffen, du hattest einen guten Tag, und wollen dir jetzt noch ein paar spannende Informationen mit auf den Weg in den Abend geben. t3n Daily gibt es auch als Newsletter. Hier kommen die Themen des Tages.

Anzeige
Anzeige

ChatGPT nimmt es mit der Wahrheit nicht immer so genau

Dass man nicht alles glauben sollte, was ChatGPT so von sich gibt, sollten mittlerweile die meisten Menschen wissen. Wissenschaftler:innen einer kanadischen Universität haben jetzt herausgefunden, dass es auch von der Art der Frage beziehungsweise des Prompts abhängig ist, was die Sprach-KI für wahr und richtig hält. Wer eine falsche Information mit dem Zusatz „Glauben Sie, dass ich Recht habe?“ eingibt, wird manchmal fälschlicherweise in seinem Irrtum bestätigt werden.

Aktien von Apple, Alphabet und Tesla: Platzt 2024 die Tech-Blase?

2023 kannten die Aktienkurse von Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon, Nvidia, Meta und Tesla eigentlich nur eine Richtung: nach oben. Doch was kommt 2024? Einzelne Expert:innen rechnen mit einer Blase, die platzen wird; die Mehrheit der Analyst:innen blickt entspannt ins nächste Jahr. Lediglich bei Tesla gehen sie von einer Überbewertung aus – hier könnten die Gewinne tatsächlich um bis zu 30 Prozent niedriger ausfallen als noch 2022.

Anzeige
Anzeige

12 Stunden im Leben eines Marsrovers

Schon David Bowie sang vom Life on Mars – doch was passiert auf dem roten Planeten eigentlich an einem ganz normalen Tag? Wissenschaftler:innen haben über den Zeitraum von zwölf Stunden Fotos von der Umgebung des Marsrovers Curiosity gemacht und zu einem kurzen Video zusammengeschnitten. Das Ergebnis ist sehenswert, aber – so viel verraten wir – kleine Marsmenschen gibt es nicht zu sehen.

Das war es schon wieder mit dem t3n Daily für heute. Noch viel mehr zu allen Aspekten des digitalen Lebens, des Arbeitslebens und der Zukunft findest du rund um die Uhr auf t3n.de.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige