News

Artikel merken

China gibt Gas: 3 Starts ins Weltall innerhalb von 4 Tagen

Nicht nur die Raketen, die die chinesische Raumfahrtbehörde ins All schießt, erreichen ein hohes Tempo. Auch die Abstände zwischen den einzelnen Starts werden immer geringer.

1 Min. Lesezeit

Chinesische Long-March-Raketen. (Foto: testing / Shutterstock)

Es ist die Rückkehr in alte Muster: Vor dem Beginn der Corona-Pandemie war China auf einem guten Weg, eine Vielzahl von Weltraummissionen in kurzer Zeit zu starten. Jetzt wird beim Tempo der Starts wieder Gas gegeben. Wie mehrere chinesische Quellen übereinstimmend berichten, schloss das ostasiatische Land innerhalb von vier Tagen drei Starts in den Orbit erfolgreich ab. Der letzte Launch erfolgte dabei am Dienstag, dem 6. Juli, vom Xichang Satellite Launch Center im Südwesten der Volksrepublik.

China selbst kündigt seine Weltraumstarts nur geringfügig an und wenn dann nur durch staatlich unterstützte Medien. Der letzte Start am Dienstag war Berichten von SpaceNews zufolge der einer Long-March-3C-Rakete, die einen Tianlian-Datenverfolgungs- und Kommunikationssatellit an Bord hatte, der in die Erdumlaufbahn befördert wurde. Die Tianlian-Satellitenserie wird von Chinas Astronauten für die Kommunikation auf der Raumstation Tiangong verwendet.

3 Satelliten, 3 Aufträge

Einen Tag zuvor schickte China mit Fengyun 3E einen neuen meteorologischen Satelliten vom Jiuquan Satellite Launch Center im Nordwesten Chinas ins All. Fengyun 3E soll Wettervorhersagen durch die Überwachung von Luftfeuchtigkeit und Temperatur verbessern. Außerdem kann der Satellit die Temperatur der Meeresoberfläche, die Schneebedeckung der Berge sowie Naturkatastrophen überwachen. Der erfolgreiche Start des Satelliten wurde vom chinesischen Medienunternehmen CCTV bestätigt. Der dritte Start fand am 2. Juli statt und geht auf das Konto einer Long-March-2D-Rakete, die den Erdbeobachtungssatelliten Jilin-1 Wideband-01B in eine sonnensynchrone Umlaufbahn schoss.

Die jüngsten Weltraumaktivitäten Chinas werden von der Nasa genau begutachtet, da die erhöhte Präsenz des Landes im Weltraum auch ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte. Zuletzt landete auch ein chinesischer Rover auf dem Mars.

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder