Gadgets & Lifestyle

Chrome: Neue Beta-Version bringt Unterstützung für animierte WebP-Bilder und Vibrations-API

Google hat die neue Beta-Version des Chrome-Browsers vorgestellt. Neu ist unter anderem die Unterstützung für animierte Bilder im WebP-Format. Das Format soll einige Vorteile im Vergleich zu animierten GIF-Dateien bieten. So wird ein echter 8-Bit-Alpha-Kanal unterstützt und jedes Bild einer Animation kann wahlweise verlustfrei oder verlustbehaftet gespeichert werden. Alles in allem sollen WebP-Animationen deutlich weniger Speicherplatz benötigen als GIF-Animationen. Chrome für Android soll schneller werden, da man den Double-Tap zum Zoomen auf Mobile-Friendly-Webseiten deaktiviert hat. Neu ist auch die Unterstützung für die Vibrations-API. Damit können Entwickler Feedback in Form von Vibrationen an den Browser senden. Vor allem in Spielen für mobile Endgeräte soll das Feature genutzt werden. Auf der Desktop-Seite wurden alle Plugins auf Basis von Netscapes Plugin-Application-Programming-Interface (NPAPI) standardmäßig deaktiviert. Der Schritt wurde bereits vor einigen Monaten angekündigt und soll für mehr Sicherheit sorgen. Außerdem unterstützt die chrome.runtime-API jetzt optional auch TLS-Verschlüsselung. Webseiten, die in einem Inkognito-Tab laufen, können – sofern der Nutzer es erlaubt – in der neuen Beta-Version Kontakt zu Apps aufnehmen. Die Identity-API unterstützt ab jetzt Sign-In und Sign-Out. Die signedInDevices-API erlaubt die Abfrage einer Liste mit allen verbundenen Geräten und die MediaGallery-API unterstützt ab jetzt den Import von Picassa-Alben. Die neue Version findet ihr im Chrome-Beta-Channel.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung