Anzeige
Anzeige
Listicle
Artikel merken

Cybersecurity: Die besten Quellen für den Einstieg

Du fühlst dich in der IT zu Hause, löst gerne komplexe Aufgaben, bist stressresistent und arbeitest mit Vorliebe im Team? Vielleicht wäre eine Karriere als Cybersecurity-Expert:in etwas für dich. Dieses Listicle sammelt nützliche Quellen, die den Einstieg erleichtern.

5 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Kenntnisse im Berreich IT-Sicherheit sind gefragt wie nie. (Foto: Shutterstock/Songaboutsummer)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

IT Sicherheit wird immer wichtiger. 2021 gibt es Schätzungen zufolge etwa 3,5 Millionen offene Stellen in diesem Bereich. Wir haben die besten Ressourcen für euch zusammengetragen, mit denen ihr euch an einsteiger:innenfreundlichen IT-Sicherheitsthemen ausprobieren könnt. Das Beste: Viele davon sind sogar kostenlos.

Codecademy

screenshot codecademy

Bei Codecademy gibt es seit Kurzem einen Cybersecurity-Lernpfad (Screenshot: Codecademy/t3n)

Anzeige
Anzeige

Codecademy ist eine der ersten Adressen, wenn interaktive Tutorials zu Programmiersprachen und verwandten Themen gefragt sind. Im April 2021 hat die Plattform mit „Introduction to Cybersecurity*“ einen weiteren Bereich erschlossen. Die Einführung in die Thematik besteht aus sieben Modulen und fängt wirklich bei den elementarsten Fragen an. In der ersten Lektion lernt ihr beispielsweise, was Cybersecurity überhaupt ist und was alles dazu gehört, in der zweiten gibt es Hintergrundwissen zur Geschichte und Informationen über geltende Standards. Erst ab Lektion 3 wird es dann praktischer – es geht um Angriffe und wie sie vermieden werden können. Themen wie Netzwerk-Basics oder Basiskenntnisse über Authentifizierungs- und Autorisierungsmöglichkeiten sowie der Schutz eurer persönlichen Daten und Geräte werden ebenfalls abgehandelt. Für einen ersten Einblick in den Themenbereich funktioniert der Kurs auf alle Fälle. Wie bei Codecademy üblich können die Module kostenfrei absolviert werden, für zusätzliche Challenges muss ein Pro-Account abgeschlossen werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 17,99 US-Dollar im Monat, Schüler:innen und Studierende erhalten einen Rabatt.

Try Hack Me

screenshot tryhackme

Try Hack Me bietet Trainingslabs im Browser (Screenshot: Tryhackme/t3n)

Try Hack Me bietet Hands-on-Trainingslabs im Browser mit einsteiger:innenfreundlichen, gamifizierten Lerneinheiten, die oft an echte Szenarien angelehnt sind. Bevor ihr euch zum Beispiel auf Penetration-Testing spezialisiert, ist es empfehlenswert, zunächst den Pre-Security-Lernpfad zu absolvieren. In 40 Stunden lernen blutige Anfänger:innen hier alles über Web-Security, Network-Basics und unverzichtbares Handwerkszeug wie beispielsweise den Umgang mit Linux und der Kommandozeile. Darauf aufbauend könnt ihr euch dann schrittweise weiterbilden und das Erlernte in kleinen Challenges testen. Etwa 80 Prozent der Lerninhalte auf der Plattform sind kostenlos, vieles davon ist sogar ohne Anmeldung zugänglich. Für einen VIP-Account werden 7,14 britische Pfund – das entspricht etwa 8,32 Euro – fällig.

Anzeige
Anzeige

Udemy

Screenshot Udemy

Auch Udemy bietet einsteigerfreundliche Cybersecurity-Kurse (Screenshot: Udemy/t3n)

Bei Udemy* gibt es Kurse zu allen möglichen Themen, so natürlich auch zum Thema Cybersecurity. Wer es vorzieht, sich wissenswerte Basics – auch für Menschen, die keine Karriere in diesem Bereich anstreben – auf Deutsch anzueignen, kann beispielsweise den Kurs „Cyber Security – Wie Hacker arbeiten“ absolvieren. Für alle, die es ausführlicher mögen, ist „The Absolute Beginner’s Guide to Cyber Security“ möglicherweise das Richtige. Auch, wer sich mit einem Tool wie dem „Hacker-Linux“ Kali Linux näher auseinandersetzen will, wird bei Udemy fündig. Die Kosten für die einzelnen Kurse schwanken individuell zwischen null Euro und dreistelligen Beträgen. Wer nicht zufrieden ist, kann vom plattformweiten, 30-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen.

Anzeige
Anzeige

DFIR Diva

dfir blog screenshot

Der DFIR-Diva-Blog sammelt Ressouren über digitale Forensik und Incidence-Response-Trainings (Screenshot: Dfir/t3n)

DFIR Diva ist ein Blog, der sich um digitale Forensik und sogenanntes Incidence-Response-Training dreht – alles in einem ausdrücklich einsteiger:innenfreundlichen Gewand. Die Betreiberin des Blogs heißt Elan, hat Cybersecurity studiert, ist seit 2019 als Incident-Response-Analystin tätig und teilt hier Ressourcen, die ihr in ihrem Job und bei der Vorbereitung darauf geholfen haben. Der Blog beinhaltet nicht nur von Elan selbst verfasste Blogposts, er sammelt auch Ressourcen wie Facebookgruppen, Youtube-Channels, Zertifikate, Kurse und Bücher rund um den Themenbereich sowie Stipendien, auf die Einsteiger:innen sich bewerben können. Elan entwickelt den Blog nicht nur kontinuierlich weiter, sie freut sich auch, wenn ihr weitere nützliche Ressourcen und Feedback mit ihr teilt. Bookmarken lohnt sich.

Portswigger

Screenshot Portswigger

In Portswigger’s Web Security Academy können Skills im Bereich Web Security erlernt werden (Screenshot: Portswigger/t3n)

Portswigger bietet mit Burp Suite eine Security-Testing-Suite für Webanwendungen an. Außer Informationen über diese Tools gibt es auf der Website außerdem eine Fülle an Trainingsressourcen zum Thema Web-Security. In der sogenannten Web Security Academy lernt ihr in textbasierten Einheiten in Kombination mit interaktiven Aufgabenstellungen alles über Themen wie OAuthentification-Vulnerabilities, Cross-Site-Scripting oder SQL-Injections. Die zur Teilnahme benötigten Skills im Umgang mit der Testing Suite werden per Video-Tutorial eingeführt. Um dem Ganzen einen Hauch von Competition zu geben, gibt es Punkte für das erfolgreiche Beenden der Challenges, die in einem Dashboard einsehbar sind, und Bestenlisten. Die Teilnahme an der Academy ist kostenlos, wer will, kann sich via dreistündigem Assessment im Anschluss an das erfolgreiche Beenden der Academy zum Burp Suite Practitioner zertifizieren lassen. Kostenpunkt: 99 Dollar.

Anzeige
Anzeige

Cisco Networking Academy

Screenshot Cisco

Cisco’s Networking Academy bietet kostenlose Onlinekurse für Einsteiger (Screenshot: Cisco/t3n)

Das IT-Unternehmen Cisco versammelt unter dem Dach seiner Networking Academy Kurse zu relevanten Themen wie Infrastructure-Automation, Netzwerken, Programmierung, dem Internet der Dinge oder eben Cybersicherheit. Teilnehmende lernen in zwei kostenlosen Onlinekursen zunächst in ihrem eigenen Tempo Basiswissen zum Thema IT-Sicherheit, Bedrohungsarten und Sicherheitslücken und Möglichkeiten zur Verteidigung eines Netzwerkes. Wer tiefer einsteigen will, kann sich anschließend noch für Cyber-Operations, Netzwerk-Security und IoT-Security einschreiben. Diese Aufbaukurse finden im Gegensatz zu den Einstiegsmodulen vor Ort und zu festen Terminen statt, sind kostenpflichtig und werden von Dozent:innen aus der Praxis begleitet.

Hack the Box

screenshot hackthebox

Der Hacker-Playground Hack the Box bereitet Security-Themen spielerisch auf. (Screenshot: HacktheBox/t3n)

Hack the Box ist eine Plattform, die eine Fülle an spielerischen Challenges bietet, über die angehende Hacker:innen sich aus- und weiterbilden können. In virtuellen Penetration-Testing-Labs, wo zeitgemäße Fehlkonfigurationen und Schwachstellen simuliert werden, können die neuesten Angriffs- und Exploit-Techniken spielerisch gelernt und in einer sicheren Umgebung ausprobiert werden. Im zugehörigen Forum und Community-Space gibt es außerdem die Möglichkeit, sich mit anderen Lernenden auszutauschen, über die Jobbörse finden sich speziell auf die Zielgruppe zugeschnittene Jobanzeigen. Für absolute Einsteiger sind die Challenges und Labs von Hack the Box vermutlich eher nichts, sie können die Plattform aber beispielsweise nutzen, um über das Forum oder die regelmäßig stattfindenden Meetups Kontakte zu Professionals zu knüpfen. Und auch der Blog lohnt einen Klick: Dort veröffentlichen Expert:innen regelmäßig einsteiger:innenfreundliche Artikel – zum Beispiel über die sicherere Navigation im Darknet. Viele der Inhalte sind kostenfrei abrufbar, für den Zugriff auf viele der für Challenges und Labs notwendigen Tools fällt ein Subscription-Beitrag von 10 respektive 15 Pfund für das VIP beziehungsweise das VIP-Plus-Abo an.

Neben dieser kleinen Auswahl gibt es natürlich eine Vielzahl weiterer Ressourcen. Solltet ihr eine vermissen, die eurer Meinung nach unbedingt dazugehört, lasst uns gerne einen entsprechenden Hinweis in den Kommentaren da.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Christian

Alles nur Kommerziell. Wer Interesse am Thema hat, sollte sich mal auf YouTube LiveOverflow ansehen.

https://www.youtube.com/c/LiveOverflow

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige