Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Daimler: Mercedes-Pkw warnen sich gegenseitig vor Schlaglöchern

Reifen und Radaufhängungen sind eigentlich stabil gebaut. Doch treffen sie bei hoher Geschwindigkeit auf Schlaglöcher, avancieren sie zur Achillesferse eines jeden Autos.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Mercedes-Autos warnen sich zukünftig gegenseitig vor Schlaglöchern. (Foto: Shutterstock)

„Car-to-X“ heißt die neue Funktion, die Mercedes Benz am Mittwoch in Stuttgart vorstellte. Die neuen C- und S-Klasse-Modelle sowie der EQS verfügen bereits über die Funktion, die den Fahrzeugen dabei hilft, Fahrbahnschwellen und Schlaglöcher zu erkennen. Damit sollen zukünftig Schäden und im schlimmsten Fall sogar Unfälle verhindert werden können.

Anzeige
Anzeige

Über das Fahrwerks-Steuergerät wird ein Schlagloch erkannt und bei aktiviertem Car-to-X-Kommunikationsdienst inklusive genauen Positionsdaten in die Mercedes-Benz-Cloud geladen. Der Upload erfolgt dabei über das Mobilfunknetz. Andere Mercedes-Fahrzeuge, die sich in der Nähe befinden, werden so über die potenzielle Gefahr informiert und die Stelle wird auf dem Navigationsbildschirm mit einem entsprechenden Icon gekennzeichnet. Etwa zehn Sekunden vor Erreichen des betroffenen Streckenabschnitts wird die visuelle Anzeige noch von einem akustischen Warnsignal unterstützt.

Algorithmus erkennt Schlaglöcher

Getestet wurde die von Mercedes komplett selbst entwickelte Technologie auf mehr als 30 verschiedenen Test- und Prüfstrecken auf einer Fläche von 520 Hektar. Erkannt werden Schlaglöcher durch einen Algorithmus. Wird beim plötzlichen Aus- und Einfedern sowohl mit der Vorder- als auch mit der Hinterachse ein Schwellenwert erreicht, identifiziert der Computer ein Schlagloch.

Anzeige
Anzeige

Nach Angaben des Herstellers können die Warninfos alle Pkw empfangen, die im Jahr 2016 oder später gebaut wurden. Das sind mehr als drei Millionen Fahrzeuge auf der ganzen Welt. Um die Warnungen zu erhalten, benötigen Mercedes-Besitzer einen „Mercedes me“-Account. Außerdem muss der Dienst „Car-to-X Kommunikation“ aktiviert sein. In den unterschiedlichen Modellen werden unterschiedliche Warnungen ausgesprochen, die alle vor dem gleichen Hindernis warnen. In älteren Fahrzeugen wird nach wie vor das allgemeinere „Verkehrsereignis voraus“ verwendet, während die neuen Modelle von C- und S-Klasse sowie der EQS sogar explizit zwischen Fahrbahnschwelle und Schlagloch unterscheiden und eine dementsprechende Warnung mit einem lauten „Achtung“ ertönen lassen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige