News

Artikel merken

Deutschland gibt Geld für Videospiel mit NFT aus

Rheinland-Pfalz gehört zu den letzten Bundesländern, die Games in den Fördertopf für Medien aufgenommen haben. Dafür fördert die Landesregierung aber jetzt als erste ein Blockchain-Spiel.

1 Min. Lesezeit
Unter anderem mit diesem Bild hatten sich die Macher des Krypto-Horror-NFT-Spiels beworben. (Screenshot: t3n / Medienförderung RLP)

Die Medienförderung des Landes Rheinland-Pfalz gibt erste Förderentscheidungen bekannt, nachdem es eine Weile gedauert hat, bis sich die Koalitionsregierung unter der SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu einem Förderpaket hat entschließen können. Nun aber stehen 380.000 Euro zur Verfügung. Über weitere Fördermittel über den aktuellen Zeitraum hinaus, der bis zum 30. April 2022 angesetzt ist, muss noch entschieden werden.

380.000 Euro Fördermittel für Medien aller Art – unter anderem Games

Vorerst musste sich die Vergabejury mit 82 Förderanträgen befassen. Bei Fördersummen zwischen 10.000 und 50.000 Euro war klar, dass nicht jeder Antrag Erfolg haben würde, zumal das Budget der Medienförderung auch anderen Projekte als Games zufließen soll. Von den 82 Anträgen befassten sich neun mit der Spielprogrammierung.

Die höchste Fördersumme geht mit 50.000 Euro an ein postapokalyptisches Zombie-Spiel. In dem Survival-Horror „Evolution Against Humanity“ sollen Spielende Grundstücke und nützliche Gegenstände in Form von NFT erwerben können, die zudem per Blockchain und Kryptowährung gehandelt werden können sollen. So könne in dem Spiel Geld verdient werden. Ein erster Prototyp des Spiels soll laut Zeitplan Ende Juni vorgestellt werden.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder