News

Dick im Geschäft: So viel Gehalt bekommt ein Blockchain-Entwickler

(Foto: Shutterstock)

Reich werden im Krypto-Bereich – das geht nicht nur, indem man frühzeitig und klug investiert. Die sich im Aufbau befindende Krypto-Ökonomie bietet auch sonst glänzende Möglichkeiten, sich ein goldenes Näschen zu verdienen. So zählen etwa Blockchain-Entwickler inzwischen zu den bestbezahlten Programmierern – auch das Berufsfeld an sich wächst enorm.

„To the moon“ – „zum Mond“ – mit diesem Schlachtruf schürten Krypto-Investoren in den letzten Jahren ihre Hoffnungen, angesichts steigender Krypto-Kurse kräftig abzusahnen. Der abgeschwächte Markt, der sich derzeit vor allem durch geringe Volatilität auszeichnet, gibt allerdings aktuell keine großen Gewinnmargen her. So gab es zuletzt auch Interessierte, die nicht in einzelne Coins, sondern in das Ökosystem an sich investieren wollen. Diese Möglichkeit haben Investoren unter anderem in der Form eines Investments in Blockchain-Startups.

Doch nicht nur für Investoren ist die Krypto-Ökonomie ein gutes Geschäft. Das viele Geld, das sich im Blockchain-Bereich im Umlauf befindet, sickert auch zu jenen durch, die überhaupt erst für die Aufrechterhaltung des Systems sorgen: Programmierer. Dies geht aus Zahlen hervor, die das US-amerikanische Nachrichtenportal CNBC nun in einem Bericht veröffentlichte. Darin beleuchtet die Nachrichtenagentur die Gehälter von Blockchain-Entwicklern im Branchenvergleich.

Blockchain-Entwickler führend unter den Programmierern

Besagte Gehälter können sich durchaus sehen lassen. So bewegt sich das durchschnittliche Jahresgehalt eines Blockchain-Ingenieurs im Korridor zwischen 150.000 US-Dollar und 175.000 Dollar. Dabei liegen Blockchain-Entwickler klar über dem durchschnittlichen Gehalt für Programmierer in den USA, das bei etwa 135.000 Dollar liegt. Die Daten bezieht CNBC dabei vom Statistikunternehmen Hired, einem Dienstleister für die Technikbranche.

Einzig Programmierer von künstlicher Intelligenz können sich mit den Blockchain-Entwicklern auf Augenhöhe bewegen. Die hohen Gehälter für Ingenieure aus beiden Sparten sind ein Fingerzeig dahin, dass in den USA immer stärker auf Zukunftstechnologien gesetzt wird. Im Verlauf des letzten Jahres habe sich die Nachfrage nach Blockchain-Entwicklern knapp verfünffacht. Neben neuen Tech-Startups investieren auch große Technologiekonzerne wie Facebook, Amazon und Microsoft zunehmend in Blockchain-Forschung und -Entwicklung.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung